Abo
  • Services:

Easyjet-Chef will in Deutschlands Handy-Markt mitmischen

Easyjet-Gründer Haji-Ioannou mit Billig-Mobilfunkservice

Der Gründer des Billigfliegers Easyjet und Chef der Easy-Gruppe, Stelios Haji-Ioannou, will in Deutschland einen Billig- Mobilfunkservice auf den Markt bringen. Im März startet er in Großbritannien zusammen mit T-Mobile "Easymobile", einen Billig-Mobilfunkanbieter, der "in naher Zukunft" auch auf den deutschen Markt kommen soll, sagte er dem "Tagesspiegel am Sonntag".

Artikel veröffentlicht am ,

"Ich kann noch kein Abkommen verkünden, aber der Fakt, dass T-Mobile unser Netzanbieter in Großbritannien wird, könnte Ihnen eine Idee geben. Wir sind in Gesprächen." Easymobile soll Sim-Karten über das Internet verkaufen. Zielgruppe sind Kunden, die bereits ein Mobiltelefon besitzen. Sein Unternehmen Easyinternet hat im Jahr 2004 den Break-even erreicht, kündigte Haji-Ioannou zudem an.

Der Grieche will keine großen Summen mehr in seine Unternehmen investieren. "Ich plane keine großen Kapital-Investments mehr." Die kleineren Firmen sollen nun durch Franchise-Nehmer weiter wachsen.



Meistgelesen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /