Abo
  • Services:

E-Plus mit einheitlichen Minutenpreisen rund um die Uhr

Gespräche tagsüber billiger, abends und am Wochenende deutlich teurer

E-Plus ersetzt ab Januar 2005 seinen "Privat Tarif Plus". Wie bei den Professional-Tarifen und den Time-&-More-Minutenpaketen gibt es keine Teilung in Grundzeit, Freizeit oder Wochenende mehr, sondern nur einen einzigen Preis. Dabei werden die Gespräche tagsüber zwar billiger, abends und am Wochenende steigen die Preise dafür deutlich an.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Privat Tarif Plus kostet die Minute netzintern oder ins Festnetz stets 29 Cent. Anrufe in Fremdnetze kosten 59 Cent, eine SMS wird mit 19 Cent in Rechnung gestellt. Ebenfalls neu sind zwei SMS-Optionen: für 5,- Euro monatlich kann der Kunde bis zu 40 SMS kostenlos in nationale Mobilfunknetze verschicken; das Paket mit 100 SMS kostet 10,- Euro monatlich.

Der monatliche Mindestumsatz von 9,95 Euro kann durch Anrufe ins nationale Festnetz sowie netzinterne Gespräche abtelefoniert werden. Auch die 3-Cent-Option für Anrufe ins nationale Festnetz bleibt erhalten: hier wird weiter zwischen Geschäfts- und Freizeit unterschieden; die Minuten kosten 12 Cent (Montag bis Freitag 7:00 bis 20:00 Uhr) bzw. 3 Cent (übrige Zeit), der Optionspreis liegt bei monatlich 5,- Euro. Zusätzlich sichern sich Kunden, die sich bis zum 31. Januar 2005 für den Tarif entscheiden, ein Sparguthaben in Höhe von 60,- Euro, das in zwölf monatlichen Raten zu 5,- Euro mit dem Bruttorechnungsbetrag verrechnet wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Antworter 07. Jan 2005

Jeder nehme seinen Tarif ... ich habe seit Jahren E-PLUS und habe von Jahr zu Jahr eine...

Gesetzeslücke 03. Jan 2005

....o2? Dann gibt es aber DORT (wo gar kein Empfang) nichtmal D1 anscheinend!

Halsab Schneider 03. Jan 2005

Nö. das ist O2. E+ nur stellenweise. mfG, Halsab S. (o2-Kunde) "O2 could do..."

Halsab Schneider 03. Jan 2005

Tchibo IST o2, das ist das Problem! bei mir (Braunschweig) ist das Netz schlicht...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

      •  /