• IT-Karriere:
  • Services:

Ubi Soft versucht, Übernahme durch EA zu verhindern

Electronic Arts versucht, französischen Spielehersteller zu übernehmen

Um Ubi Soft tobt eine Übernahmeschlacht, die das traditonelle französische Unternehmen mit Hilfe seiner Anteilseigner abzuwehren versucht. Electronic Arts sicherte sich nach Angaben des Figaro Èconomie bereits 19,9 Prozent des Kapitals und 18,4 Prozent der Stimmrechte der Aktionäre von Ubi Soft.

Artikel veröffentlicht am ,

Electronic Arts wartet nun ab, wie sich die US-geführte Federal Trade Commission verhält und ob es eine Erlaubnis der Wettbewerbsbehörden zur Übernahme geben wird.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim

Die Aktion wird von Ubi Soft und dem Firmengründer Yves Guillemot als feindlicher Übernahmeversuch gewertet, der mit Hilfe der Anteilseigner und Banken eine gemeinsame Front bilden und die Versuche von EA zurückschlagen will. Es handelt sich dabei um Axa, ABN Amro, Groupe CIC, CPR, die Crédit Agricole, JP Morgan, die Beteiligungsgesellschaft Edmond de Rothschild und dem Mutuelles du Mans. Um das französische Unternehmen zu unterstützen, ist angeblich sogar die öffentliche Hand bereit, Mittel zu bewilligen.

Eine weitere Idee ist die Fusion von Ubi Soft mit seinem Tochterunternehmen Gameloft.com, um den Kapitalanteil der Familie Guillemot an Ubi Soft zu erhöhen. Derzeit halten die Guillemots etwa 17,5 Prozent der Kapital- und 26,5 Prozent der Stimmrechte.

Seitdem die Pläne von EA bekannt sind, schoss der Kurs der Ubi-Soft-Aktie in die Höhe. EA versucht außerdem, das schwedische Unternehmen Digital Illusions zu erwerben. Auch das aus Großbritannien stammende britische Unternehmen Eidos ist nach Angaben des Figaro im Visier von EA.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  3. 189€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

Knorring Falken 15. Aug 2008

Eine Frage: Was soll das alles bedeuten?

Knorring Falken 15. Aug 2008

Eine Frage: Was soll das alles bedeuten?

Magnus Finlaaken 27. Jul 2008

Wie sagte Pisconaltu einst: "Die Verworrenen werden Stetigkeit ernten!". Dieser Grundsatz...

,. 03. Jan 2005

Na dann passen die Firmen ja wie die Faust aufs Auge. Die Penner die bei UbiSoft den...

Kelemvor 03. Jan 2005

Ja und? Auf meiner PS2 kommen nahezu nur japanische RPG Perlen zu laufen. Eigentlich...


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Fazit

Im Test-Video stellen wir unser Fazit von Cyberpunk 2077 vor.

Cyberpunk 2077 - Fazit Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

      •  /