Abo
  • Services:

Spiegel: eBay-Überlastung bremst Powerseller-Angebote aus

Regional unterschiedliche Ergebnisse?

Das schnelle Wachstum des Internet-Auktionshauses eBay hat nach Angaben des Spiegel offensichtlich weitreichende technische Probleme zur Folge. Aus internen Protokollen von häufigen Nutzern der Plattform, so genannten Powersellern, geht nach Informationen des Nachrichtenmagazins hervor, dass deren Angebote teilweise nur regional oder aber zeitlich eingeschränkt einsehbar sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Informationen des Spiegel soll es seit April 2004 immer häufiger vorkommen, dass bei mehrfachen identischen Suchen nach einem bestimmten Produkt unterschiedliche Suchergebnisse angezeigt werden.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg

Zudem führe ein und dieselbe Suche aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands häufig zu abweichenden Treffern. Darüber hinaus, so stellten Powerseller fest, werden Angebote häufig nur aus einer einzigen Region erworben oder nur während einer bestimmten Zeit. Für Käufer bedeute dies einen eingeschränkten Marktüberblick. Verkäufer müssten mit verminderter Nachfrage rechnen.

Trotzdem suggeriert eBay, die Artikel seien bis zum Ende der Bieterfrist und in allen Regionen gleichermaßen einsehbar, indem das Auktionshaus die volle Gebühr erhebt, so der Spiegel. Die Probleme resultieren vermutlich aus einer Überlastung der Server sowie der Software und sind bei eBay bekannt. Genaueres könne man erst nach einer gründlichen Prüfung sagen, so eine eBay-Sprecherin gegenüber dem Blatt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 589€ (Vergleichspreis Smartphone über 650€, Einzelpreis Tablet 129€)
  2. 469€ (Bestpreis!)
  3. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  4. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...

€-Fighter 02. Jan 2005

Naja wenn du meinst. Dann geh halt zu Heise und spiel mit den anderen Trollen.

Schattengewaechse 01. Jan 2005

tztztz ... "Es werden Leistungen abgerechnet, die nicht erbracht wurden." Aber wenn in...

Mario 31. Dez 2004

... hhhmm... die gewerblichen Anbieter vergrätzen? Ziemlich clever, wirklich. Dir ist...

nurmalso 31. Dez 2004

Anstatt auf Euch selber loszugehen, solltet Ihr Euch mal lieber um den Inhalt des...

Zeus 31. Dez 2004

Dreist abgeschrieben? Das Wort ist antiquiert. "Copy and paste" wäre passender. Aber...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /