Abo
  • Services:

Blooover - Bluetooth-Handy als BlueBugging-Instrument

Die als Technik-Demonstration veröffentlichte Software setzt ein Bluetooth- Handy mit J2ME MIDP 2.0 VM und die für die Bluetooth-Nutzung nötige JSR-82 API voraus. Darunter fallen laut Herfurt etwa das Nokia 6600, Nokia 7610, Sony Ericsson P900 und das Siemens S65. Neugierige können mit der Software überprüfen, ob das eigene Handy oder Geräte von Freunden, Bekannten und Angestellten sicher sind. Damit mit Blooover kein allzu großer Unfug getrieben wird, ist das BlueBugging auf Funktionen beschränkt, die dem Betroffenen keine Kosten verursachen, es können etwa nur kostenlose Rufnummern gewählt und keine SMS versendet werden. Auf eine BlueSnarfing-Funktion sowie BlueSmack wurde ebenfalls verzichtet.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

"Wir hatten einige Bedenken, ein Tool zum BlueBug-Angriff zu veröffentlichen, bevor potenzielle Opfer nicht in der Lage sind, sich dagegen schützen zu können. Nun, da Nokia ein Firmware-Upgrade für seine anfälligen Modelle veröffentlicht hat, sind diese Bedenken beseitigt", erklärt Herfurt im trifinite-Blog. Dennoch bittet das trifinite-Team darum, das primär als Technik-Demonstration gedachte Blooover mit Bedacht und verantwortungsbewusst einzusetzen.

Handy-Hersteller wurden bereits frühzeitig über Sicherheitslücken informiert und die meisten sollen bisher mit Firmware-Upgrades reagiert haben - zuletzt auch Marktführer Nokia, der allerdings bisher seine Kunden nicht groß darauf hinwies. Bluetooth-Handy-Nutzer sollten darauf achten, dass ihr Gerät seine Bluetooth-Kennung nicht in die Welt hinausfunkt und Kontakte nur mit bekannten Geräten austauscht - zumindest Letzteres dürfte mittlerweile Standard sein. Wird Bluetooth gar nicht genutzt, sollte es gleich ganz deaktiviert werden, was zudem den Handy-Akku schont. Eine nicht mehr ganz neue Liste betroffener Mobiltelefone findet sich auf der Website von Lauries Sicherheitsdienstleistungs-Unternehmen The Bunker.

 Blooover - Bluetooth-Handy als BlueBugging-Instrument
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 4,99€

bla shice kein... 13. Jul 2005

lol dacht ich mir auch grade is ja voll das affenforum hier naja mehr wollt ich nich...

cbs 19. Jun 2005

Das Programm ist sicherlich recht geil, aber 1. kann man sich nicht bei jedem Handy...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /