• IT-Karriere:
  • Services:

Arcor mit höherem Upstream bei DSL

Doppelte Upstream-Geschwindigkeit gegen Aufpreis

Ab 5. Januar 2005 bietet Arcor seinen Kunden die Möglichkeit, ihre Upstream-Bandbreite zu erhöhen. Dafür verlangt Arcor einen Aufschlag von 3,- Euro im Monat.

Artikel veröffentlicht am ,

Allerdings steht die Upstream-Erhöhung nur für DSL-Anschlüsse mit 2 und 3 MBit/s Downstream zur Verfügung. Nutzer der 2-MBit/s-Variante können so ihren Upstream auf bis zu 384 KBit/s verdoppeln, bei der Variante mit 3 MBit/s bietet Arcor einen Upstream von bis zu 512 KBit/s.

Das höhere Upstream-Tempo kostet zusätzlich 3,- Euro im Monat sowie einmalig 24,95 Euro. Für DSL-Nutzer mit einem Downstream von 1 MBit/s gibt es die Möglichkeit zur Upstream-Erhöhung nicht, so dass es hier bei 128 KBit/s bleibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Kueken21 19. Feb 2005

Ein 768er ist in der Form auch gar nicht möglich. Alles was über 512 geht, wäre schon...

Kueken21 19. Feb 2005

Ein 768er ist in der Form auch gar nicht möglich. Alles was über 512 geht, wäre schon...

Kueken21 19. Feb 2005

Um Gottes Willen, alles nur nicht Versatel! Die Taktung bei den Telefonaten ist...

DADA 09. Feb 2005

Fahr mal mit dem Auto rüber, dann bes.... eine Flat

dillinger 13. Jan 2005


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
    •  /