Abo
  • Services:

Funkanbindung für Apples iPod

Networx iPod BeamDock funkt zur heimischen Stereo-Anlage

Networx stellt mit dem "iPod BeamDock" eine Art Dockingstation für Apples digitalen Audioplayer vor, mit der sich nicht nur Musik dank digitaler Funkübertragung kabellos in der gesamten Wohnung verteilen kann, sondern an die sich dank eines zusätzlichen Audio-Eingangs auch andere Soundquellen anschließen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das BeamDock-System von Networx besteht aus zwei Komponenten: einerseits der kleinen weißen Empfangseinheit, die sich über das mitgelieferte Kabel mit der heimischen Stereoanlage verbinden lässt und andererseits dem eigentlichen Dock, in das der iPod eingesteckt wird und das dank Netz- oder Akkubetrieb wahlweise auch vollkommen kabellosen Betrieb ermöglicht. In diesem Dock ist die Sendeeinheit integriert, die das 2,4-GHz-ISM-Band nutzt. Damit sollen sich auch in Gebäuden über 30 Meter per Funk überbrücken lassen.

Networx BeamDock
Networx BeamDock
Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg

Das BeamDock weist zur Verbindung mit dem Computer anstelle des üblichen Dockconnectors von Apple je einen echten Firewire- und USB-Port (Mini-Ausführung) auf und verfügt weiterhin über einen Anschluss für das mitgelieferte Netzteil, mit dem sich gleichzeitig der interne Akku des BeamDocks und der Akku des iPods aufladen lassen. Ferner bietet das BeamDock einen Audio-Eingang (3,5 mm Klinke), dank dessen sich zudem die Audiosignale anderer Quellen wie beispielsweise Notebooks per Funk übertragen lassen.

Das BeamDock von Networx soll voraussichtlich ab Ende Februar 2005 erhältlich sein und 150,- Euro kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

ms510 14. Jan 2005

dafür kannst du doch den iTrip (FM Transmitter for iPod) nehmen... ist aber in D nicht...

bob-der... 04. Jan 2005

Hi Ron, vielen Dank für deine Erklärung!!! Hmm dann kann das Ding doch erheblich weniger...

Ron Sommer 03. Jan 2005

Stell es Dir einfach wie eine 30 Meter lange Audiokabel-Verlängerung vor - nur ohne...

Christian Pietsch 30. Dez 2004

Ich weiss nicht, ob es ein USB oder Bluetooth-Headset ist, aber für iListen...

bob-der... 30. Dez 2004

Wie funktionert das denn??? Bobs Frage im Blog? Das ist doch toll! Endlich mutiert meine...


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /