Abo
  • Services:

AOL meldet Erfolge gegen Spam

2004 ging durchgeleiteter Spam um 75 Prozent zurück

AOL hat im Kampf gegen den Spam Erfolge gemeldet. So sollen im Jahre 2004 insgesamt 75 Prozent weniger Spam an die Mitglieder des weltgrößten Onlinedienstes ausgeliefert worden sein, als noch ein Jahr zuvor. Diese Zahl errechnete sich nach den Spam-Meldungen der Mitglieder an den Onlinedienst.

Artikel veröffentlicht am ,

Im November 2003 gingen von den Mitgliedern beispielsweise 11 Millionen Spam-Meldungen bei AOL ein, ein Jahr später waren es 2,2 Millionen Meldungen. Die Funktion "Report Spam" im AOL-Mailprogramm hilft dem Onlinedienst auch dabei, seine Filter zeitnah zu aktualisieren. Separate Zahlen für Deutschland gab AOL leider nicht an.

AOL gibt an, dass man 2003 über 2,4 Milliarden Spam-Mails täglich mit seinen Filtern gefunden hatte - 2004 seien dies nur noch 1,2 Milliarden Stück gewesen. Der Onlinedienst teilte mit, dass der generelle Rückgang auf seine Maßnahmen zurückzuführen ist, die es Spammern genereller schwerer machen würden, überhaupt AOL-Mitglieder zu erreichen. Außer den technischen sind auch gesetzliche Maßnahmen für den Rückgang der Spam-Massen verantwortlich, wie beispielsweise das US-Bundesgesetz CAN-SPAM, das im Januar 2004 in Kraft trat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€

Gary7 01. Jan 2005

Falsch geraten. Das ist der Mail-Client vom Mozilla 1.7.x bzw. 1.8.x

Goleminaner 01. Jan 2005

Jaja, tolles "SYSTEM"! Mails an AOLer von meiner Forenseite werden gnadenlos nur wegen...

Michael - alt 31. Dez 2004

Ja, schön. Hört sich nach Lotus Notes an und ist damit RTF....

Michael - alt 31. Dez 2004

Roman, ich bin überhaupt nicht Deiner Meinung. Ich finde html-Mails auch Schwachsinn...

droL 30. Dez 2004

...so nun noch was 'informatives' http://www.nomoreaolcds.com/ Die Seite sieht zwar...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /