Abo
  • Services:
Anzeige

Bitkom: RFID-Technik schafft Wachstum

Datenschutz sei durch bestehende Gesetze gewährleistet

Die RFID-Technologie hat nach Einschätzung des Branchenverbandes Bitkom das Potenzial, in Deutschland einen Schub für mehr Wachstum und Beschäftigung auszulösen. Die neuen Funketiketten sollen demnach nicht nur die Logistik revolutionieren, sondern auch die Produktsicherheit erhöhen und den Verbraucherschutz verbessern.

Marktforscher schätzen das Marktvolumen für RFID-Chips in Europa allein im Groß- und Einzelhandel auf rund 2,5 Milliarden Euro im Jahr 2008. Darin noch nicht enthalten sind die indirekten wirtschaftlichen Impulse, zum Beispiel durch die Entwicklung neuer Systeme für die Datensammlung oder neuer Softwareanwendungen. "Deutsche Unternehmen spielen auf dem Weltmarkt bei der Weiterentwicklung der RFID-Technologie eine führende Rolle", sagte Heinz Paul Bonn, Vizepräsident des Bitkom.

Anzeige

Jetzt sei es an der Zeit, die Technik in der Breite anzuwenden. Keinen Handlungsbedarf sieht der Bitkom bei der Frage des Datenschutzes beim Einsatz von RFID. Bonn: "Die bestehenden Gesetze bieten den Konsumenten einen ausgewogenen und umfassenden Schutz."

Die Frage des Datenschutzes stellt sich nach Ansicht der Bitkom-Experten bei vielen RFID-Anwendungen gar nicht, da häufig gar keine Personen betroffen seien. Das gelte für reine Logistikanwendungen oder die Archivierung von Dokumenten. Doch auch in allen anderen Fällen biete das Bundesdatenschutzgesetz den Konsumenten ausreichende Sicherheit, wie der Bitkom in seinem Informationspapier darlegt. Die RFID-Technologie biete vielmehr die Möglichkeit, den Verbraucherschutz zu verbessern. "Durch RFID-Chips können Lebensmittel bis an ihren Ursprungsort zurückverfolgt oder wichtige Informationen über ein Produkt bequem gespeichert werden, etwa die Temperatur während des Transports verderblicher Waren", sagte Bitkom-Vizepräsident Bonn. Das nütze den Kunden und den Herstellern.


eye home zur Startseite
Red Fox 29. Dez 2004

Ich kann mich dieser Meinung ungehindert anschließen. Neue Technoligien, ja. Zu Lasten...

ercan 29. Dez 2004

... thats whats all about.

snake 28. Dez 2004

dies chips sind wohl die cookies der supermärkte. toll wenn du mit so einem chip aus der...

lord_irgendwas 28. Dez 2004

soweit noch ok. tolles argument. jahr 1870: ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die...

Dampfnudel 28. Dez 2004

Und zumal die RFID-Dinger mit Sicherheit im fernen China von fleißigen Kinderhänden...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. BASF Schwarzheide GmbH, Schwarzheide
  3. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  4. Vector Informatik GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Was soll die Schleichwerbung für diesen dubiosen...

    Mik30 | 01:03

  2. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    Drag_and_Drop | 00:47

  3. jemand'ne Ahnung wie man Trustzone bei AMD...

    Shrykull | 00:44

  4. habe meine Rechner auf AMD ohne A5/Trustzone...

    Shrykull | 00:35

  5. Re: Diesen Test können wir leider nicht durchführen.

    beko | 00:29


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel