Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Psychotoxic - Deutscher Shooter mit Knieschuss

Publisher Vidis senkte Preis von 45,- auf 30,- Euro

Mit Psychotoxic hat Nuclearvision Großes vorgehabt, inhaltlich und grafisch neue Maßstäbe sollte der ursprünglich für den Herbst 2003 angekündigte Shooter aus deutschen Landen setzen. Nach einem nötigen Publisher-Wechsel kam das Spiel dann erst Anfang September 2004 auf den Markt - begleitet von Problemen mit dem Kopierschutz, Fehlern im Spiel und einem gravierenden Kompatibilitätsproblem mit Radeon-Grafiktreibern. Kurz vor Weihnachten 2004 wurde das Spiel nun im Preis gesenkt und Golem.de nahm - einige ATI-Treiber und Psychotoxic-Patches später - einen zweiten, diesmal erfolgreichen Anlauf, das Spiel zum Laufen zu bringen.

Psychotoxic (PC)
Psychotoxic (PC)
Der nur für Windows-PCs verfügbare 3D-Shooter Psychotoxic spielt in einer düsteren Endzeit-Zukunft: Drei der vier Reiter der Apokalypse haben bereits ihre Spuren auf der Erde hinterlassen - nun schickt sich auch der vierte Reiter an, die Menschheit zu vernichten und sät Agression und Gewalt. Eine große Weltuntergangssekte versucht derweil, die USA zu übernehmen, hat bereits viele wichtige Positionen besetzt und sperrt den Central Park von New York teilweise ab. Erst im Laufe der Geschichte wird klar, was den vierten Reiter der Apokalypse und die Sekte verbindet.

Anzeige

Psychotoxic (PC) #1
Psychotoxic (PC) #1
Als Angie Prophet - halb Mensch, halb Engel - obliegt es nun, mit Waffengewalt und Engelskräften die Straßen von sektengläubigen Polizisten und marodierenden Gangs zu befreien. Zur Auswahl stehen ein Schlagstock, ein Taser und verschiedene Schusswaffen, von der schallgedämpften Pistole bis hin zum Scharfschützengewehr mit Zielfernrohr. Die nicht beliebig einsetzbaren Engelskräfte müssen mit magischen Symbolen aufgeladen werden und bieten ein magisches Schnellheilen bis hin zum Schild oder Zeit-Verlangsamen. Anders als bei der Munition können Engelskräfte nicht gesammelt werden, nur das zuletzt aufgesammelte Symbol steht zur Verfügung - bis es aktiviert wurde und nach kurzer Zeit aufgebraucht ist.

Psychotoxic (PC) #2
Psychotoxic (PC) #2
Neben den von Shootern eher üblichen Umgebungen wie Bürogebäuden, Tiefgaragen, Häuserschluchten und Parks bietet Psychotoxic noch einige ungewöhnlichere Level, in denen Angie durch die Geistwelten anderer Menschen und schließlich auch sich selbst reist. In einem an den Mystik-Shooter Painkiller erinnernden Level gilt es etwa, alle Pendeluhren zu zerstören und sich dabei Werwölfen und Spinnen zu erwehren - während die Grafik in Sepia und im Film-Look gehalten wird. In einem früheren Level sind eher Jump&Run-Fähigkeiten vonnöten und es gilt, nicht zu Tode gestoßen zu werden.

Spieletest: Psychotoxic - Deutscher Shooter mit Knieschuss 

eye home zur Startseite
faralsimbor 19. Okt 2006

Altersfreigaben für Computerspiele sind seit dem 1.4.2003 gesetzlich vorgeschrieben...

faralsimbor 19. Okt 2006

MAMMY, du willst schrek garantiert auch ne FSK 18 verpassen hab ich recht ??

Flo 05. Jan 2005

ich hoff einfachma das des pure ironie war....

Bibabuzzelmann 29. Dez 2004

Ohh....naja, hier ist wohl doch nicht jeder ganz so ernst ^^ Bitte vielmals um...

Katsenkalamitaet 29. Dez 2004

Die trinken sicher bald Jägermeister aus deinem polierten Schädeldach.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. (-67%) 6,66€

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Re: kaum hat man sich

    M_Q | 22:44

  2. Re: Preis

    ArcherV | 22:40

  3. "Qualität" ... aus einer Blechdose

    Poison Nuke | 22:38

  4. Re: Was ist denn 1&1?

    Dingens | 22:37

  5. 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle Trucks...

    MüllerWilly | 22:28


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel