Abo
  • Services:

Neue Versionen des Santy-Wurms bedrohen PHP-Installationen

Wurm sorgt für Last auf Webseiten mit PHP-Scripten

Am 21. Dezember 2004 begannen Anti-Virenhersteller, vor dem Wurm "Santy.A" zu warnen. Dieser nutzt eine Sicherheitslücke in der Foren-Software phpBB aus, um so verwundbare Server anzugreifen. Mittlerweile sind neue Varianten des Wurms im Umlauf, die mitunter wahllos versuchen, PHP-Scripte auf Server anzugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,

Symantec zählt mittlerweile drei Varianten, die unterschiedliche Suchmaschinen nutzen, um PHP-Scripte aufzuspüren. Hatte die erste Variante nur Google verwendet, um phpBB-Installationen anzugreifen, nutzte Santy.B Yahoo, aber auch andere Suchmaschinen sollen genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Gefährdet sind Scripte, die Code-Teile von externen Webseiten nachladen und Übergabeparameter nicht ausreichend überprüfen. So lässt sich mitunter fremder Code auf den entsprechenden Servern ausführen. Da der Wurm versucht, sich wahllos zu verbreiten, kann dies auf Servern zu einer erheblichen Last führen, ob verwundbar oder nicht.

Einige Varianten versuchen zudem, Dateien nach dem Muster "ssh.*" und "bot*" auf befallenen Systemen zu löschen.




Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

bBbBLöl 05. Jan 2005

Also mal alles schön locker bleiben. Die Welt ist nicht verloren nur weil es jetzt einen...

Unwissender 30. Dez 2004

Du bist gut... Mach das mal bei (gezählten) 2441 $GET-Variablen in 978 Dateien. Es gibt...

trara 28. Dez 2004

...in Gegenwart eines Engländers sprach ich mal von Output. Er korrigierte mich...

Smoker 28. Dez 2004

hab ja auch garned gesagt das die sprache ned gut is... du hast von den updates...

cgaWolf 28. Dez 2004

Man kann ja der Sprache nicht den "Sprecher" vorwerfen.. schlechter code heisst nicht...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /