Abo
  • Services:
Anzeige

Steuererklärung: Bald Open Source mit ELSTER-Unterstützung?

ELSTER-Projekt erwägt, Schnittstellen auch für freie Software zu öffnen

Das Projekt "ELektronische SteuerERklärung" (ELSTER) der Oberfinanzdirektion München will seine Schnittstellen womöglich auch für freie Software öffnen. Das Projekt bietet derzeit selbst nur eine Client-Software für Windows an, Nutzer von Linux und MacOS sind auf Hersteller entsprechender Software angewiesen, die ihre Programme mitunter aber kostenlos anbieten.

Mit dem Projekt ELSTER wollen Bund und Länder die Abgabe und Bearbeitung von Steuererklärungen durch den Einsatz moderner Kommunikationsmittel bürgerfreundlicher und weniger verwaltungsaufwendig machen, ab 2005 wird die Abgabe einer elektronischen Steuererklärung in einigen Bereichen aber Pflicht, was eine entsprechende Software voraussetzt. Zwar ist der ELSTER-Client als bundeseinheitliche Software einer der zentralen Bestandteile dieses Verfahrens, steht aber derzeit nur für Windows bereit, eine Portierung des Freeware-Programms "ElsterFormular" auf andere Betriebssysteme ist derzeit nicht geplant.

Anzeige

Das ELSTER-Projekt stellt aber die Veröffentlichung von Schnittstellenspezifikationen für Software-Entwickler in Aussicht, so dass in Zukunft wohl auch freie Software die ELSTER-Schnittstelle implementieren kann. Zwar heißt es auf der ELSTER-Website einschränkend: "Die Entscheidung, ob und zu welchem Zeitpunkt bestimmte Schnittstellenspezifikationen offen gelegt werden, behält sich ELSTER im Einzelfall vor", es wird aber explizit eine Verwendung in freier Software nicht ausgeschlossen.

Die Verwendung der Spezifikationen soll unabhängig von der Lizenz der entwickelten Client-Software zulässig sein. Dies gelte insbesondere für ELSTER-Client-Software, bei der es sich um freie Software im Sinne der Definition der Free Software Foundation (FSF) handele. "Die Offenlegung der Quelltexte dieser Software ist aus Sicht des Projektes ELSTER zulässig."

Die eigene Software will das ELSTER-Projekt aber nicht als freie Software bzw. als Open Source freigeben.


eye home zur Startseite
Stefanie 05. Jan 2005

Hallo. Welche Dinge kann ich über die Steuererklärung beim Zweithaushalt abrechnen...

c.b. 29. Dez 2004

Mahlzeit, das Ganze ist und bleibt Makulatur, solange man es hierzulande nicht...

Eliott 28. Dez 2004

Ok, Wine läuft auch ohne W*. Tut T@x das auch? IMO nicht

fastix® 28. Dez 2004

Aha. Alles klar. Du begibst Dich jetzt, nach Deinen lutmalerischen Äußerungen bitte zum...

Gently 28. Dez 2004

Nein, Wine setzt kein Windows voraus und es wird auch keine Win-Lizenz dafür benötigt. T...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SAACKE GmbH, Bremen
  2. KAPP GmbH & Co. KG, Coburg
  3. CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Heilbronn, Künzelsau
  4. Continental AG, Regensburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  2. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  3. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  4. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  5. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  6. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern

  7. Apple

    Hinweise deuten auf einen A10-ARM-SoC im neuen iMac Pro

  8. Sega

    Valkyria Chronicles 4 setzt erneut auf Kitsch im Krieg

  9. Drohnenhersteller

    DJI vergisst TLS-Schlüssel und Firmwarekeys auf Github

  10. Förderung

    Bayern bezahlt Schließung von Mobilfunklücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    der_wahre_hannes | 14:56

  2. Spezifikationen

    pumok | 14:55

  3. Position Akku

    Dwalinn | 14:55

  4. Re: Totale Inkompetenz

    Trockenobst | 14:54

  5. Macht win 10 standardmäßig auch

    ibecf | 14:54


  1. 13:46

  2. 12:50

  3. 12:35

  4. 12:20

  5. 12:07

  6. 11:22

  7. 11:07

  8. 10:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel