Abo
  • Services:

Phantom - PC-basierte Konsole taucht wieder auf

Auf der CES 2005 will Infinium Labs seinen "Phantom Game Service" einmal mehr demonstrieren. Es scheint also immer noch Hoffnung für die zugehörige, auf Windows XP Embedded basierende und als Phantom Game Receiver bezeichnete Spielekonsole zu geben. Diese wird per Breitband über den Phantom Game Service mit Spielen beliefert und basiert - diese Daten sind mittlerweile bekannt - auf einem Athlon XP 2500+, einem Nforce-2-Ultra-400-Board, einer GeForceFX 5700 Ultra, 256 MByte RAM sowie einer 40-GByte-Festplatte und kommt mit drahtloser Tastatur, Maus und Gamepad. Mit einer GeForceFX 5700 Ultra gewinnt man im PC-Bereich zwar keinen Blumentopf mehr, aber die Grafikleistung des Systems liegt immerhin über der von aktuellen Konsolen.

Phantom auf der E3 2004
Phantom auf der E3 2004

Infinium Labs will seinen Phantom Game Service inkl. Konsole im Laufe des Jahres 2005 starten, wann genau gab das Unternehmen bisher nicht an. Im September 2004 wurde aber immerhin eine Liste von 20 mehr oder weniger bekannten Publishern veröffentlicht, welche ihre PC-Spiele für die Online-Distribution auf die Phantom-Konsole anpassen wollen - dazu zählen auch Atari, Codemasters, Eidos und Vivendi Universal. Phantom wird es gegen die alteingesessenen Spielekonsolen GameCube, Xbox und vor allem den Marktführer PlayStation 2 recht schwer haben, zumal 2005 deren Nachfolger zumindest offiziell angekündigt und Kunden damit zum Warten auf deren Markteinführung animiert werden dürften.

 Phantom - PC-basierte Konsole taucht wieder auf
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. (-56%) 10,99€
  4. (-70%) 8,99€

Chis 20. Feb 2005

Hallo Leute es ist eine Weltsensaion und zwar ich habe das spiel Ninja Gaiden. Mit...

Dude 29. Jan 2005

*Plonk*

Andreas 29. Jan 2005

ist mir auch aufgefallen wenn das stimmt ist das den investoren und der spielergemeinde...

Dr. Jacobi 27. Dez 2004

-------------------------- /| ...

Der_Allemacher 27. Dez 2004

So lange man sich die SPiele nur per DSL auf die Konsole holen kann, wirds ein...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /