Abo
  • Services:

Kostenlose Webmail-Accounts bald auch von AOL? (Update)

Start für 2005 geplant

Zumindest in den USA will America Online (AOL) laut ersten US-Presseberichten GMail, Hotmail, Yahoo und Co. ab 2005 mit einem eigenen kostenlosen Webmail-Service Konkurrenz machen. Bisher soll aber nur eine Beta-Version des Dienstes gestartet sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta des neuen Webmail-Dienstes stehe US-Kunden des Providers bereits zur Verfügung, Anfang 2005 soll damit das bestehende Webmail-Portal für zahlende Kunden ersetzt werden. Später folge dann die Einführung von kostenlosen Webmail-Accounts, etwas, das AOL bisher nicht bot. Dabei sollen 100 MByte Speicherplatz geboten werden, was zwar einige Anbieter zwar längst überboten haben, doch in der Regel ausreichen dürfte. Dafür bietet AOL etwa in Deutschland seinen Bezahlkunden rund 16 GByte große Postfächer - das kann bisher nur Web.de mit seinem "unlimitierten" Speicherplatz übertrumpfen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Weiteres ist derzeit noch nicht bekannt, America Online war bis Redaktionsschluss nicht zu erreichen. AOL Deutschland dementierte die Berichte nicht, konnte aber nichts zu den Plänen des Hauptquartiers sagen.

Nachtrag vom 24. Dezember 2004, 8:25 Uhr:
Mittlerweile bestätigte die amerikanische AOL-Zentrale gegenüber Golem.de die Meldung. Der Beta-Test der neuen Version von AOL Mail startete diese Woche und soll ein deutliches Upgrade im Vergleich zu dem bisher auf AOL.com gebotenen Webmail darstellen. Neben einer neuen Bedienoberfläche und neuen Funktionen soll AOLs verbesserter Webmail-Dienst für US-Bezahlkunden auch einen schnelleren Zugriff auf Mails erlauben. In den USA werden regulär per Spam-Filter geschützte 100 MByte Speicherplatz für jeden zu einem Account gehörenden Nutzernamen geboten, von denen Kunden mehrere - etwa für Familienmitglieder - anlegen können. Die neue AOL-Mail-Version für das Web soll im Jahr 2005 zuerst für US-Kunden starten und die Basis für den später einem breiteren Publikum angebotenen kostenlosen Webmail-Dienst darstellen. Auch dieser sei für 2005 geplant, doch weitere Details konnte ein America-Online-Sprecher gegenüber Golem.de noch nicht nennen - auch nicht in Bezug auf einen internationalen Start.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

529 27. Dez 2004

Wirklich nt...

Igorrr 25. Dez 2004

Man bekommt mit einem AIM-Screennamen ja auch keinen @aol.com-Mail-Account, sondern...

555-@!#$-USA 25. Dez 2004

Was ist ein "EMail-Account"?

Wenso 24. Dez 2004

Dann bin ich wohl ne Ausnahme! Ich bekomme immer wieder Beschwerden von Buddys meine AOL...

Igorrr 24. Dez 2004

Da gibt's schon länger kostenlose WebMail-Accounts von AOL. Hat jeder mit AOL/AIM...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /