Abo
  • Services:

Epson-Projektor mit 4.000 ANSI-Lumen

XGA-Auflösung mit einem Kontrastverhältnis von 700:1

Epson stellt mit dem EMP-7900NL einen transportablen Projektor vor, der 4.000 ANSI-Lumen in XGA-Auflösung (1.024 x 768) projiziert. Das Gerät ist nicht für das Heimkino, sondern für Präsentationen gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Projektor erlaubt eine Farb- und Helligkeitsanpassung bei unterschiedlichen Leinwänden mit der Funktion Wall Shot. Ausgeliefert wird der Epson EMP-7900NL ohne Objektiv, es stehen beim Kauf jedoch drei Objektivoptionen zur Auswahl. Durch die Verwendung optionaler Linsen für Mittel- und Weitprojektion kann der XGA-Projektor den räumlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Der Kontrast liegt bei 700:1. Die Lebensdauer der Lampe gibt Epson mit bis zu 3.000 Stunden an. Das Betriebsgeräusch liegt im Normalbetrieb bei 36 dB(A) und im Eco-Modus bei 33 dB(A). Das Gerät ist netzwerkfähig und erlaubt die Prüfung und Überwachung des Projektorstatus über das LAN per SNMP-Steuerung (Simple Network Management Protocol).

Die Fernbedienung für den Epson EMP-7900NL (mit Hintergrundbeleuchtung und Joystick) hat ein Layout, das den Zugriff auf alle wichtigen Funktionen per Tastendruck ermöglicht: Vorwärts-, Rückwärtsblättern, EasyMP, BiB (Bild-in-Bild) und vieles mehr.

Der Preis des bereits erhältlichen Epson EMP-7900NL liegt bei 4.050,- Euro ohne Linsen. Epson bietet zwei verschiedene Linsen für je 2.600,- Euro an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 915€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /