Abo
  • Services:

Erste Beta von Qt 4 erschienen

Neues Tool soll Portierung von Qt3 automatisieren

Trolltech hat jetzt eine erste Beta-Version seiner plattformunabhängigen GUI-Bibliothek Qt 4 veröffentlicht. Mit dabei ist ein neues Portierungswerkzeug, das die Applikationsmigration von Qt3 auf Qt4 nahezu automatisieren soll. Qt stellt unter anderem die Basis für den Unix- und Linux-Desktop KDE oder den Browser Opera dar.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben den fünf neuen Techniken mit Namen Arthur, Scribe, Interview, Tulip und Mainwindow, die bereits in den Technical Previews enthalten waren, bietet die Beta-Version weitere Neuerungen. So bietet Trolltech vorkompilierte Windows-Binaries an, die eine vereinfachte Installation versprechen. Auch wurden die Installations-Utilities für Windows, X11 und MacOS X überarbeitet.

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Zudem soll die Beta die Usability der I/O-Klassen verbessern, einschließlich QIODevice, QFile und Qprocess. Darüber hinaus werden nun weitere Plattformen offiziell unterstützt, dazu zählen etwa Solaris, IRIX und Windows 95. Auch eine Vorschau auf ausgewählte Komponenten des Qt-Designer ist enthalten, weitere sollen in einer zweiten Beta folgen.

Bereits vorgestellt wurden unter anderem die Mal-Bibliothek "Arthur", der Unicode-Text-Renderer "Scribe" und "Interview", das eine Model-/View-Architektur für Item-Ansichten darstellt, sowie "Tulip", eine neue Template-Container-Klasse. Mit "Mainwindow" ist auch eine moderne, aktionsbasierte Architektur für Hauptfenster, Toolbar und Menüs dabei.

Die jetzt veröffentlichte "Qt 4 Beta 1" kann kostenlos von Trolltech heruntergeladen werden.

Darüber hinaus gab Trolltech die PDA-Bedienoberfläche Qtopa 2.1 PDA Edition unter der GPL als Open Source frei.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 2,49€
  3. 19,99€

alex-h 05. Mai 2005

hallo, ich weiß zwar nicht ob das jetzt so direkt hier hereinpasst, aber ich hab da mal...

Mattthias 22. Dez 2004

Das war auch schon bei der 3.x so. Man kann sich für Windows allerdings die 2.3-non...

MS-Admin 22. Dez 2004

Wann kommt die dann noch fehlende Unterstützung vom GEM? ;-)

Anonymous 22. Dez 2004

Kostenlos runderladen kann man aber nur die Open Source Edition (Unix/X11, Mac OS X...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /