Abo
  • Services:

PureVideo: Testversion von Nvidias DVD Decoder

HD-Videobeschleunigung für GeForce-6-Grafikkarten testen

Die nach einiger Verspätung nun endlich offiziell von Nvidia eingeführte Videobeschleunigung PureVideo für GeForce-6-Grafikchips lässt sich bisher nur mit der kostenpflichtigen Zusatz-Software "Nvidia DVD Decoder" nutzen. Nun stellt Nvidia von seiner um PureVideo erweiterten Videoabspiel-Anwendung endlich auch eine 30-Tage-Testversion zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Testversion soll alle Audio- und Video-Funktionen der Vollversion bieten. Die lang erwartete PureVideo-Unterstützung für GeForce 6 bringt MPEG-2-Videobeschleunigung auch für hochauflösendes Filmmaterial (MPEG-2 HD) - die versprochene Beschleunigung von niedrig- und hochauflösenden WMV9-Videos gibt es nur auf GeForce 6600, 6600 GT und GeForce 6800 (nur PCI -Express), nicht jedoch auf den teureren Modellen GeForce 6800 GT und Ultra. Weniger verwunderlich ist, dass die günstigen GeForce-6200-Karten nur eine eingeschränkte HD-Video-Unterstützung mit sich bringen.

Stellenmarkt
  1. Sparkasse Herford, Herford
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Der um PureVideo erweiterte Nvidia DVD Decoder ist auch für Wohnzimmer-PCs mit Windows Media Center 2005 interessant, da er mit diesem zusammenarbeitet. Außerdem soll der neue DVD Decoder von einigen Kompatibilitätsproblemen bereinigt worden sein, welche die Vorgängerversion ohne PureVideo-Unterstützung noch mit sich brachte.

In verschiedenen Hardware-Foren musste sich Nvidia einiges an Kritik gefallen lassen, da die versprochene HD-Videobeschleunigung mit GeForce-6-Grafikkarten lange auf sich warten ließ. Die Wiedergabe insbesondere von hochauflösenden Videos sorgt für eine enorme Prozessorlast auch auf schnellen PCs und kann entsprechend viele Ruckler verursachen. Dass nun ausgerechnet die teuersten GeForce-6-Chips die WMV9-Beschleunigung nicht unterstützen, wird die Stimmung auch mit Verfügbarkeit des zudem kostenpflichtigen PureVideo sicherlich nicht bessern.

Die 30-Tage-Testversion des Nvidia DVD Decoder 1.00.67 findet sich zum Download (14 MByte) auf Nvidia.com. Die Software kostet rund 20,- US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 12,49€

Lian Shen 20. Dez 2005

BIOS update!!!

Zara 09. Nov 2005

ATI Mobility Radeon X700XL & Intel Pentium M 740 1,73 GHz & DDR2 RAM langsamer als...

Zara 09. Nov 2005

ATI Mobility Radeon X700XL & Intel Pentium M 740 1,73 GHz & DDR2 RAM langsamer als...

balu_wurdegeklaut 14. Jan 2005

benutze den Nick zwar schon ewig hier...aber was solls..will spaß damit

[MoRE]Mephisto 22. Dez 2004

Zu ATI & WMV-Beschleunigung: Unter Anzeige-Einstellungen-Erweitert-Optionen lässt sich...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /