Abo
  • Services:

EU-Gericht: Auflagen gegen Microsoft werden nicht ausgesetzt

Microsoft muss Windows ohne Media-Player anbieten und Schnittstellen offen legen

Microsoft ist mit seiner Klage gegen die von der Europäischen Kommission verhängten Auflagen in erster Instanz gescheitert. Das EU-Gericht in Luxemburg hat die Aussetzung der Auflagen abgelehnt, heißt es in diversen Berichten.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hatte sich vor allem gegen die Forderungen der Kommission gewehrt, sein Betriebssystem Windows auch ohne den Media Player anbieten zu müssen sowie bestimmte Schnittstellen offen zu legen, berichtet das Wall Street Journal. Das Unternehmen hatte auf Aussetzung der Sanktionen bis zum Abschluss des Berufungsverfahrens gegen die Kommissionsentscheidung geklagt.

Stellenmarkt
  1. über HSH+S Management und Personalberatung GmbH, Region Rhein-Neckar, nahe München, Frankfurt, Würzburg
  2. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, Kirchseeon

Das Unternehmen hat nach Ansicht der Gerichts nicht nachweisen können, dass die Durchsetzung der Auflagen zu einem schweren und irreparablen Schaden führe, berichtet unter anderem Reuters.

Im Hauptsacheverfahren will Microsoft vor dem Europäischen Gerichtshof die Aufhebung der durch die Kommission verhängten Sanktionen erwirken. Microsoft sieht sich vor allem in zwei Punkten als Opfer einer neuen Politik der EU. Die EU verlange, dass dominante Unternehmen ihr geistiges Eigentum an Dritte lizenzieren, so dass diese es in eigene Produkte integrieren können. Dabei sei aber unklar, wann ein Unternehmen eine dominante Marktposition habe. Die Kommission verlange, dass solche Firmen die Früchte ihrer Forschung und Entwicklung mit ihren Konkurrenten teilen, so Microsoft.

Die zudem gegen Microsoft verhängte Strafe von 497,2 Millionen Euro hat das Unternehmen unter Vorbehalt gezahlt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HyperX Gaming-Headset 111€, Asus Strix RTX 2060 449€, Asus 34-Zoll-Gaming-Monitor 829€)
  2. (-61%) 23,50€
  3. (Anime-Blu-rays, Anime-Boxen, DVDs, Limited Edition)
  4. (u. a. WD My Book 3 TB 87,99€, WD My Book Duo 16 TB 424,99€, Sandisk 128 GB microSDXC-Karte 31...

Michael - alt 28. Dez 2004

Roman, das Auseinanderreißen meines Satzes, um "Nein" sagen zu können, ist nicht ok, denn...

Roman Laubinger 27. Dez 2004

Nein. Daß Microsoft sich in den Augen der Kommission nicht gerechtfertigte...

Michael - alt 23. Dez 2004

Weißt Du, ich kümmere mich seit 20 Jahren um Schnittstellen..... Gerade bei Client-Server...

Michael - alt 23. Dez 2004

Garantie: Die Konstanz der Schnittstelle, wenn nicht explizit ausgenommen. Sonst gäbe es...

Michael - alt 23. Dez 2004

Weiß Du eigentlich, warum das mit der Entwicklung so ist, wie Du es teilweise richtig...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Raspberry Pi: Spieglein, Spieglein, werde smart!
Raspberry Pi
Spieglein, Spieglein, werde smart!

Ein Spiegel, ein ausrangierter Monitor und ein Raspberry Pi sind die grundlegenden Bauteile, mit denen man sich selbst einen Smart Mirror basteln kann. Je nach Interesse können dort dann das Wetter, Fahrpläne, Nachrichten oder auch stimmungsvolle Bilder angezeigt werden.
Eine Anleitung von Christopher Bichl

  1. IoT mit LoRa und Raspberry Pi Die DNA des Internet der Dinge
  2. Bewegungssensor auswerten Mit Wackeln programmieren lernen
  3. Raspberry Pi Cam Babycam mit wenig Aufwand selbst bauen

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

    •  /