• IT-Karriere:
  • Services:

Citrix und Microsoft vereinbaren Lizenzaustausch

Technologische Zusammenarbeit wird intensiviert

Citrix und Microsoft haben eine Zusammenarbeit vereinbart, die es Citrix ermöglichen soll, Zugriffslösungen für die Windows-Plattform zu entwickeln und die "Access"-Fähigkeiten bei "Longhorn", der nächsten Generation der Windows-Plattform, zu erweitern. Der Vertrag sieht unter anderem vor, dass Citrix weiterhin Zugang zu dem Microsoft Windows Server Code erhält.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Vertrag hat eine Laufzeit von fünf Jahren und stellt nach Unternehmensangaben einen wichtigen Schritt in der weiteren Entwicklung der Citrix MetaFrame Access Suite dar, die auf dem Microsoft Windows Terminal Server aufsetzt.

Die Vereinbarung setzt die langjährige Kooperation der beiden Unternehmen fort, die 1997 begann. Damals lizenzierte Citrix Bestandteile seiner Technologie an Microsoft als Basis für die Terminal-Server-Funktionalitäten von Microsoft-Produkten. Seitdem haben Citrix und Microsoft bei Entwicklungsprojekten eng zusammengearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
    •  /