Immer mehr Haushalte mit PC, Sättigung bei Handys

Single-Haushalte schlechter ausgestattet

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, verfügten Anfang 2004 64 Prozent der Privathaushalte (ohne Haushalte von Selbstständigen und Landwirten) über einen PC. Im Jahr 2000 waren es 47 Prozent der privaten Haushalte gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Kontinuierlich zugenommen hat seit Jahresbeginn 2000 die Ausstattung der Haushalte mit Internetanschlüssen. Damals hatten lediglich 16 Prozent der Privathaushalte Internetzugang. Im Jahr 2002 waren es 36 Prozent. Anfang 2004 besaßen bereits 47 Prozent der Haushalte die technischen Voraussetzungen, um im Internet zu surfen.

Eine Sättigung zeigt sich bei Mobiltelefonen. Nach teils hohen Zuwachsraten in den Vorjahren stagnierte der Ausstattungsgrad 2004 bei 72 Prozent. Allerdings finden sich in deutschen Haushalten inzwischen mehr Mobil- als Festnetztelefone. Kamen beispielsweise Anfang 2000 auf 100 Haushalte 103 Festnetztelefone und 36 Mobiltelefone, so waren es 2004 108 Festnetztelefone und 115 Handys.

Am besten mit Informations- und Kommunikationstechnologien ausgerüstet sind die Haushalte von Paaren mit zwei Kindern. Fast 98 Prozent dieser Haushalte verfügten Anfang 2004 über einen PC, vier Fünftel (81 Prozent) hatten Internetanschluss und 93 Prozent besaßen Handys. Allein Lebende waren dagegen nur zu 44 Prozent mit PC ausgestattet, weniger als ein Drittel (30 Prozent) hatte einen Internetanschluss und nur etwas mehr als die Hälfte (54 Prozent) ein Mobiltelefon.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fischkuchen 23. Dez 2004

Nochn Beispiel damit mich nicht jeder für bekloppt hält ;) Wenn ich sagen würde: ich habe...

fischkuchen 23. Dez 2004

falsch zitiert, falsch geposted... ;) "Damals hatten lediglich 16 Prozent der...

fischkuchen 23. Dez 2004

Was sind denn die technischen Voraussetzungen für einen Internetanschluss? Telefonleitung?

rattenzahn 22. Dez 2004

Marktsättigung bei Mobiltelefonen...ähnlich wie bei den Waschmitteln. Deshalb müssen wir...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Arbeitsmarktstudie
Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler

Mit einem Umzug aus Deutschland in die Schweiz können IT-Fachkräfte ihr Einkommen von einem auf den anderen Tag verdoppeln. Dann können sie sich auch ihren größten beruflichen Wunsch leisten: die 4-Tage-Woche.
Von Peter Ilg

Arbeitsmarktstudie: Die Schweiz als Einkommensparadies für ITler
Artikel
  1. Militär: China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen
    Militär
    China gelingt Durchbruch bei Abwehr von Hyperschallraketen

    Das Shanghai Institute of Mechanical and Electrical Engineering hat einen Durchbruch bei der Erforschung eines Abwehrsystems für Hyperschallwaffen erzielt.

  2. Windows: Berliner Verwaltung nutzt Server ohne Sicherheitsupdate
    Windows
    Berliner Verwaltung nutzt Server ohne Sicherheitsupdate

    Die Berliner Verwaltung nutzt Windows-Server, die keine Sicherheitsupdates mehr bekommen - obwohl ein Austausch schon länger geplant gewesen ist.

  3. HPC-Mythen: Es gibt keine Silberkugel beim Hochleistungsrechnen
    HPC-Mythen
    Es gibt keine Silberkugel beim Hochleistungsrechnen

    Revolutionieren Quantencomputer, neue Beschleuniger oder Programmiersprachen die Hochleistungsrechner? Eine Gruppe von Experten sagt: nein.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AMD CPU kaufen, SW Jedi Survivor gratis dazu • Philips LED TV 65" 120 Hz Ambilight 999€ • KF DDR4-3600 32GB 91,89€ • Asus Mainboard 279€ • Bosch Prof. bis -55% • PCGH Cyber Week • Acer Predator 32" WQHD 170Hz 529€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% [Werbung]
    •  /