Abo
  • Services:
Anzeige

"Bochumer Verfahren" soll Chip-Fertigung revolutionieren

Ionenimplantation in tiefen Schichten eines Halbleiters gelungen

Ein neues Verfahren zum Erstellen von Schaltungen in tiefen Schichten eines Halbleiters haben die Ruhr-Universität Bochum und zwei deutsche Unternehmen entwickelt.

Bisher werden komplexe Chips typischerweise in mehreren Schichten, so genannten Layern erstellt. Dabei wird wie bei einem mehrlagigen Mainboard eine Schicht nach der anderen aufgebracht, die dann durch so genannte Interconnects verbunden sind.

Schon seit längerem arbeiten die Halbleiterhersteller an Technologien, mit denen die Schichten im Halbleiter selbst erzeugt werden. Das könnte etliche Arbeitsschritte bei der Herstellung eines Chips einsparen, was die Fertigung schneller und billiger macht. Ein Ansatz ist dabei die Ionenimplantation. In einem Chip befindet sich nicht nur Silizium, sondern eine Vielzahl an leitenden und nicht leitenden Materialien. Diese müssen jedoch im Kristallgitter stets in einer bestimmten Ionenform vorliegen, um ihre Funktion im Chip zu erfüllen.

Anzeige

Forscher der Unternehmen Semikron (Nürnberg), Prema (Mainz) und der Ruhr-Universität Bochum wollen nun ein praktikables Verfahren für die Ionenimplantation entwickelt haben. Dabei kommt ein Ionenstrahl zum Einsatz, der die Teilchen auf sechs Millionen Elektronenvolt beschleunigt. Zum Vergleich: Die Photonen des sichtbaren Lichts haben eine Energie von etwa 2 Elektronenvolt.

Mit diesem Ionenstrahl haben die Ingenieure das Silizium eines Halbleiters nur bis zur gewünschten Tiefe durchdrungen, an der dann die Ionen aufgebracht werden sollen. Der Rest des Bauteils blieb unbeschädigt.

Die Entwicklung des Verfahrens war vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 3,5 Millionen Euro bezuschusst worden. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
:-) 22. Dez 2004

Ich stelle mir das mal ganz naiv vor: Eine Siliziumscheibe besteht im Idealfall aus einem...

Denkmal 21. Dez 2004

da hast Du mich wohl etwas falsch verstanden. Ich verdiene selbst seit über 20 Jahren im...

Name Ist Leer 21. Dez 2004

Auch wenn die Technik so schön ist und auch wenn damit die Sachen billiger werden... ES...

faxe 21. Dez 2004

tja innovation in deutschland wenn alle so denken würden, ups dann würde es ja das...

Denkmal 21. Dez 2004

ich lach mich tot - seit etwa 10 Jahren bastelt PREMA an dieser Anlage, hat x Versuche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. über Hays AG, Hamburg
  3. SOLUTIONS Gesellschaft für Organisationslösungen mbH, Region Stuttgart
  4. Continental AG, Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  2. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  3. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  4. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  5. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  6. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  7. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  8. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  9. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  10. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Also wieder nur umbauten

    Ach | 18:55

  2. Re: Steam; Wolfenstein

    Squirrelchen | 18:55

  3. Re: Fabriken sind so was von gestern

    Gamma Ray Burst | 18:52

  4. Was mir sofort einfällt...

    deadjoe | 18:50

  5. Freie Anbieterwahl

    cmi | 18:49


  1. 18:28

  2. 18:19

  3. 17:51

  4. 16:55

  5. 16:06

  6. 15:51

  7. 14:14

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel