Abo
  • Services:

Western Digital: Desktop-Festplatten mit 320 GByte

Neue Caviar-Generation soll leiser und schneller sein

Western Digital (WD) hat mit der Auslieferung seiner neuen Generation von Festplatten der Caviar-Familie für Desktop-PC-Systeme begonnen. Die neuen Platten sollen mit Kapazitäten von bis zu 320 GByte angeboten werden. Dabei sollen sich die Laufwerke durch eine geringere Wärmeabgabe auszeichnen und somit eine längere Lebensdauer aufweisen, so der Hersteller.

Artikel veröffentlicht am ,

Western Digital - 320-GByte-Festplatte
Western Digital - 320-GByte-Festplatte
Die Platten drehen mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und sind mit EIDE- oder SATA-Schnittstelle zu haben. Dabei sollen die Festplatten besondere leise und für das menschliche Ohr kaum hörbar sein, das zumindest verspricht WD. Zudem sollen die neuen Laufwerke einen für Platten des 3,5-Zoll-Formats besonders niedrigen Stromverbrauch aufweisen, wodurch auch die Betriebstemperatur gesenkt werden konnte.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. DECKEL MAHO Seebach GmbH, Seebach

Zur Geräuschreduzierung setzt WD auf seine "WhisperDrive-Technik", die durch Softwaretricks für leise Festplattenzugriffe sorgen soll. Zudem kommt ein Pufferspeicher von 2 bzw. 8 MByte zum Einsatz, der aber in der neuen Caviar-Generation mit neuen Caching-Algorithmen arbeitet, die eine höhere Leistung versprechen.

Die neuen Caviar-Platten werden derzeit mit Kapazitäten von 40, 80, 120, 160, 200 und 250 GByte ausgeliefert, Platten mit 320 GByte sollen noch in dieser Woche folgen. Schon jetzt nimmt WD Vorbestellungen für die 320-GByte-Platte an, der Preis liegt bei 249,- US-Dollar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

:-) 31. Dez 2004

...und wer viele Daten hat und schnell sein will, wird die Platten parallel betreiben...

whynot 22. Dez 2004

darf ich mal fragen, wozu Du solche Festplattenpower brauchst ? In meinem PC sind zwei 60...

Troll Kollektor 22. Dez 2004

Warum antwortest du dann hier auf die Meldung in der es um IDE Platten geht... gaehn.

n0c 22. Dez 2004

Gib bitte deine email adresse, so dass es dir per SPAM Express zugestellt werden kann...

guestle 22. Dez 2004

in der Röhre sind 133GB/Platte (die ersten werden werden wohl anfang bis mitte des jahres...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /