Abo
  • Services:

Western Digital: Desktop-Festplatten mit 320 GByte

Neue Caviar-Generation soll leiser und schneller sein

Western Digital (WD) hat mit der Auslieferung seiner neuen Generation von Festplatten der Caviar-Familie für Desktop-PC-Systeme begonnen. Die neuen Platten sollen mit Kapazitäten von bis zu 320 GByte angeboten werden. Dabei sollen sich die Laufwerke durch eine geringere Wärmeabgabe auszeichnen und somit eine längere Lebensdauer aufweisen, so der Hersteller.

Artikel veröffentlicht am ,

Western Digital - 320-GByte-Festplatte
Western Digital - 320-GByte-Festplatte
Die Platten drehen mit 7.200 Umdrehungen pro Minute und sind mit EIDE- oder SATA-Schnittstelle zu haben. Dabei sollen die Festplatten besondere leise und für das menschliche Ohr kaum hörbar sein, das zumindest verspricht WD. Zudem sollen die neuen Laufwerke einen für Platten des 3,5-Zoll-Formats besonders niedrigen Stromverbrauch aufweisen, wodurch auch die Betriebstemperatur gesenkt werden konnte.

Stellenmarkt
  1. Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gGmbH, München, Wiesentheid
  2. Garz & Fricke GmbH, Hamburg

Zur Geräuschreduzierung setzt WD auf seine "WhisperDrive-Technik", die durch Softwaretricks für leise Festplattenzugriffe sorgen soll. Zudem kommt ein Pufferspeicher von 2 bzw. 8 MByte zum Einsatz, der aber in der neuen Caviar-Generation mit neuen Caching-Algorithmen arbeitet, die eine höhere Leistung versprechen.

Die neuen Caviar-Platten werden derzeit mit Kapazitäten von 40, 80, 120, 160, 200 und 250 GByte ausgeliefert, Platten mit 320 GByte sollen noch in dieser Woche folgen. Schon jetzt nimmt WD Vorbestellungen für die 320-GByte-Platte an, der Preis liegt bei 249,- US-Dollar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

:-) 31. Dez 2004

...und wer viele Daten hat und schnell sein will, wird die Platten parallel betreiben...

whynot 22. Dez 2004

darf ich mal fragen, wozu Du solche Festplattenpower brauchst ? In meinem PC sind zwei 60...

Troll Kollektor 22. Dez 2004

Warum antwortest du dann hier auf die Meldung in der es um IDE Platten geht... gaehn.

n0c 22. Dez 2004

Gib bitte deine email adresse, so dass es dir per SPAM Express zugestellt werden kann...

guestle 22. Dez 2004

in der Röhre sind 133GB/Platte (die ersten werden werden wohl anfang bis mitte des jahres...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /