Abo
  • Services:

Plasma-Display mit 102-Zoll-Diagonale

Samsung entwickelt Display mit zweieinhalb Quadratmetern

In Korea hat Samsung das nach eigenen Angaben größte Plasma-Display der Welt vorgestellt. Mit über zweieinhalb Metern Diagonale soll es volle HDTV-Auflösung liefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bilddiagonale von 102 Zoll entspricht gut 259 Zentimetern. Bei einem üblichen Seitenverhältnis von 16:9 ergeben sich ganze zweieinhalb Quadratmeter Bildschirmgröße. Samsung will die Serienfertigung in ersten Halbjahr 2005 aufnehmen und erwartet von dem neuen Top-Modell, dass die Preise für die bisher größten Plasma-Displays mit 50-Zoll-Diagonale schnell sinken.

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

In der Tat hat sich der durchschnittliche Preis für diese Displays in den letzten beiden Jahren mehr als halbiert und Plasma-Monitore mit 42 Zoll (106 cm) gelten mit Preisen ab 2.000,- Euro als neue Kaufklasse.

Doch neben der reinen Marktentwicklung im Consumer-Bereich hat Samsung mit dem neuen Riesendisplay auch eine neue Anwendung im Visier. Das Unternehmen empfiehlt das Gerät erstmals auch für kleinere Kinos. Damit dürfte sich die früher oft kritisierte Lebensdauer von Plasma-Monitoren mit dieser neuen Generation deutlich verlängert haben, auch wenn Samsung dazu keine konkreten Angaben macht.

Dass zweieinhalb Meter Diagonale durchaus auch für einige Dutzend Zuschauer reichen, zeigt ein Blick auf das bisher einzige Bild des neuen Samsung-Displays, das bei der Korea Times zu finden ist. Zudem verspricht Samsung etwas nebulös "volle High-Definition Auflösung". Sollten damit wirklich die 1.920 mal 1.080 Punkte des 1080p-Standards gemeint sein, eignet sich das Display tatsächlich für das digitale Kino.

Die bisher übliche hohe Leuchtdichte von Plasma-Displays mit 1.000 Candela pro Quadratmeter will Samsung auch beim neuen Produkt erreicht haben, zudem spricht das Unternehmen von "über 100 Patenten" zur Bildverbesserung, die in dem Display zur Anwendung kommen.

Details zur Schnittstellenausstattung und dem zu erwartenden Preis nannte Samsung noch nicht. [von Nico Ernst]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. bei Alternate vorbestellen

Muad'dib 22. Dez 2004

Hi A. Yankovic Zur welchem Originalstück muss man das nachsingen?

Muad'dib 22. Dez 2004

Gibt's da auch einen Link hin? Bitte darum, danke!

niemand 22. Dez 2004

seit wann kann einer von aol rechnen ???

:-) 22. Dez 2004

Wenn die Lebensdauer der kleinen Plasmaröhrchen das hergibt, könnte man so einen Schirm...

A. Yankovic 21. Dez 2004

Franks 2000 Inch TV -=-=-=-=-=-=-=-=-=- By A. Yankovic Rising above the city, blocking...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /