• IT-Karriere:
  • Services:

HackABike: Hacker modifizieren Miet-Fahrräder der Bahn

Modifizierte Fahrräder können von den Hackern kostenlos genutzt werden

Die Deutsche Bahn bietet mit "CallABike" in einigen Großstädten und Ballungsräumen einen Mietservice für Fahrräder an. Die Drahtesel stehen am Straßenrand und können kostenpflichtig ausgeliehen werden. Die Freischaltung der Räder und Abrechnung erfolgt per Handy. Doch das System hat Lücken, berichtet jetzt der CCC in der "Datenschleuder". Demnach ist es Hackern mit etwas Bastelarbeit gelungen, die Elektronik der Fahrräder zu modifizieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Dem Bericht zufolge war der Hack aber alles andere als trivial und erforderte ein gehöriges Maß an Reverse-Engineering und ein nicht richtig abgeschlossenes Fahrrad als Testobjekt. Die anonymen Hacker bauten die Elektronik komplett auseinander und machten sich daran, den Assembler-Code der Sicherungselektronik zu durchleuchten.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. MVTec Software GmbH, München

Zwar wollte das System zunächst nicht booten, doch der Zufall half den Hackern, denn ein durch eine Glühlampe ausgelöster Infrarot-Sensor entriegelte das störrische System. So gelang es später, die von einem Scrambler generierten Ausleih- und Abgabecodes zu durchschauen und das Call-A-Bike letztendlich mit eigener Software samt HackABike-Logo und einer Hintertür auszustatten. Da notwendige Lockbits nicht gesetzt sind, konnte anschließend auch die Software anderer Räder modifiziert werden.

CallABike (Quelle: DB AG/Taubert)
CallABike (Quelle: DB AG/Taubert)
Die Backdoor erlaubt es, das "HackABike" mit einem speziellen Ausleihcode zu öffnen und so kostenlos "auszuleihen". Wird das "HackABike" aber wieder abgegeben, kann es danach ganz normal wieder ausgeliehen werden. Angezeigt wird dann der Ausleihcode des vorherigen Kunden, so dass die Zentrale von dem eingeschobenen Ausleihvorgang nichts bemerkt, außer dass das Rad an einem anderen Ort steht als in der Datenbank vermerkt.

Dabei achtete man auch auf Sicherheit, schließlich soll trotz Backdoor Code keinem normalen Kunden, der das Rad nur geparkt hat, dieses weggeschnappt werden können.

CallABike-Display nach dem Hack
CallABike-Display nach dem Hack

Zudem spendierte man den Rädern eine veränderte Blink-Frequenz der LEDs, um die modifizierten Räder auch aus der Ferne erkennen zu können.

Ein geschulter Hacker brauchte etwa 12 Minuten um zwei CallABikes parallel zu modifizieren, wobei derzeit rund 10 Prozent der CallABikes in Berlin umgerüstet worden sein, heißt es in dem Bericht. Allerdings setzten die Hacker auch die entsprechenden Lockbits, so dass niemand die eingebaute Hintertür auslesen kann.

Für das technische Design des CallABike-Systems haben die Hacker sogar ein Lob übrig, dieses sei sehr gut. Eine detailliert und sehr lesenswerte Beschreibung des "Hacks" findet sich beim CCC.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...

Siptar 29. Jun 2008

Gefällt mir tschüss no-ra@gmx.net Golem.de schrieb

sunnystgt 17. Apr 2008

also ich finde das mit dem hack a bike eine geile idee

ThadMiller 23. Dez 2004

Ja klar wünsche allen im Forum ein schönes Weihnachtsfest und nen guten Rutsch gruß Thad

Michael - alt 22. Dez 2004

Und was kann ich dazu? Wenn Du Tinnitus hast, und das nur beim Lesen, kann nur der Onkel...

Michael - alt 22. Dez 2004

Sag mal, was haben denn die Kriege der USA um alles in der Welt hier in dieser Diskussion...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Vebesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /