SuprNova.org und andere BitTorrent-Warez-Sites am Ende?

Auch Torrentbits.org ist offline und LokiTorrent bittet um Geld für Anwalt

Kaum hat die Filmindustrie ihren Kampf auf BitTorrent-Tracker und entsprechende, auf illegale Kopien verweisende Websites ausgedehnt, scheint es schon erste Opfer der angekündigten Klagewelle zu geben. Allen voran die Website SuprNova.org, die vorerst nicht wiederkommen soll - und wenn doch, dann nicht mit Links auf Torrents.

Artikel veröffentlicht am ,

In einer britischen Warez-Newsgroup hat sich, sofern der Beitrag echt ist, das SuprNova-Team von seinen Nutzern verabschiedet, während die SuprNova-Website nicht erreichbar ist. Schon zuvor seien die Server zeitweilig offline gewesen, nun würde man SuprNova endgültig dicht machen. "Wir wissen nicht, ob SuprNova wiederkommen wird, aber es wird sicherlich keine Torrent-Links mehr hosten. Es tut uns sehr leid, aber es gab keinen anderen Weg, wir haben alles versucht", heißt es in dem Statement, das vom SuprNova-Team stammen soll. Mehr dazu soll später auf SuprNova.org veröffentlicht werden.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Elektrotechniker / Naturwissenschaftler (m/w/d) Softwarevalidierung und Softwaretesting
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
  2. Auditorin / Auditor (w/m/d) für Informationssicherheit
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
Detailsuche

Noch ist allerdings nicht klar, ob SuprNova aus rechtlichen Gründen geschlossen wurde - wegen des hohen Datenaufkommens mussten die Betreiber die Website trotz vieler Mirrors zeitweilig abschalten und um Geld für neue Server bitten. Schließlich wurde SuprNova laut News.com am 1. Dezember 2004 durch eine Distributed-Denial-of-Service-Attacke (DDoS) getroffen und war stundenlang nicht erreichbar - die Angreifer sollen nicht bekannt sein.

Dass rechtliche Schritte gegen SuprNova das Team zur Abschaltung oder zum Überdenken des Angebots gebracht haben, das primär auf Torrents von urheberrechtlich geschützten Filmen, Musik und Software verlinkte, dafür spricht das auf der BitTorrent-Site LokiTorrent.com zu Lesende. LokiTorrent war ebenfalls von der DDoS-Attacke vom 1. Dezember 2004 betroffen und bittet mittlerweile um 30.000 US-Dollar an Spendengeldern. 1.400 US-Dollar sollen bisher eingegangen sein, die hohe Geldsumme soll für Anwaltskosten und andere Kosten "zur Rettung von Peer-to-Peer an sich" benötigt werden. "Dies mag sehr hoch klingen, doch Anwaltskosten sind SEHR hoch, und 30.000 US-Dollar ist die minimal benötigte Summe", so das LokiTorrent-Team.

Bereits aufgegeben zu haben scheint man bei Torrentbits.org, dort ist nur noch zu lesen: "Ade. Danke an alle Nutzer, Uploader, Moderatoren und Spender, die an der Entstehung der besten Torrent-Website im Netz mitgewirkt haben, aber an dieser Stelle endet der Weg für uns."

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    11.-15.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Schließungen und Spendenaufrufe folgen kurz nachdem Anfang Dezember 2004 in US-Medien erste Berichte darüber auftauchten, dass die US-Filmindustrie - vertreten durch die Motion Picture Association of America - in den USA und International nun auch BitTorrent-Tracker ins Visier nimmt. Unterdessen geht in Deutschland der Musikindustrieverband IFPI gegen Betreiber von eDonkey-Servern und BitTorrent-Trackern wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen vor.

Insbesondere im Fall SuprNova darf man gespannt sein, ob die Betreiber noch etwas aushecken - immerhin entwickeln sie gerade ein "dezentralisiertes" BitTorrent-Netzwerk. Mit ihrem weiterentwickelten BitTorrent-Client Exeem wollen sie sich von zentralen Trackern und BitTorrent-Aggregator-Websites lösen. Anonymität wird es jedoch auch mit BitTorrent nicht geben, dafür ist das Dateiübertragungsprotokoll aus Effizienzgründen gar nicht gedacht - es wurde schlicht für die schnelle, verteilte und somit kostengünstigere Übertragung von Daten geschaffen und wird etwa für die Verteilung von Linux-Distributionen oder Spiele-Demos eingesetzt. Echte anonyme Netze, die etwa auch die möglichst folgenfreie freie Rede sicherstellen sollen, sind zwar in Entwicklung, aber für den Transfer großer Dateien in möglichst geringer Zeit bisher nicht geeignet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


schlaumeier 18. Feb 2005

im internet

Jo 18. Feb 2005

wo gibts denn deutsche torrent seiten ??

Tommi 22. Dez 2004

Für nen Simpsons-fan einfach nur geil. Greez

Clown 22. Dez 2004

Noch zur Info zu TTV: Watch Simpsons everyday at 06h35, 13h35, 16h00, 18h35, 19h35...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Probefahrt mit Toyota bZ4X: Starker Auftritt mit kleinen Schwächen
    Probefahrt mit Toyota bZ4X
    Starker Auftritt mit kleinen Schwächen

    Das erste Elektroauto von Toyota kommt spät - und weist trotzdem noch Schwachpunkte auf. Der Hersteller verspricht immerhin schnelle Abhilfe.
    Ein Bericht von Franz W. Rother

  2. Hermit: Google analysiert italienischen Staatstrojaner
    Hermit
    Google analysiert italienischen Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner einer italienische Firma funktioniert sogar in Zusammenarbeit mit dem ISP. Dafür braucht es nicht zwingend ausgefallene Exploits.

  3. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /