Abo
  • Services:
Anzeige

Fünf neue TFTs von Acer

Acer überarbeitet seine Value Line

Acer überarbeitet seine "Value-Line" von TFT-Displays und bringt fünf neue Modelle auf den Markt. Neben vier neuen 17-Zoll-Modellen ist auch ein LCD mit 19 Zoll und 12 ms Reaktionszeit dabei.

Der Kleinste im Bunde, der Acer AL1711s, misst 17 Zoll in der Diagonale, ist wie auch die übrigen Modelle in einer silberfarbenen Optik gehalten und bietet eine Reaktionszeit von 16 ms bei einem Kontrastverhältnis von 450:1 sowie einer Bildhelligkeit von 260 cd/qm. Der Blickwinkel beträgt laut Acer 140 Grad. Als einziges der fünf vorgestellten Geräte muss der AL1711s ohne Lautsprecher auskommen und soll erst ab Mitte Januar für 249,- Euro zu haben sein.

Anzeige

Etwas schneller geht der AL1714ms zu Werke. Der 17-Zöller bietet eine Reaktionszeit von 14 ms und eine Bildhelligkeit von 370 cd/qm. Dabei soll das Gerät einen Betrachtungswinkel von 160 Grad (horizontal) bzw. 120 Grad (vertikal) bieten und ab sofort für 259,- Euro erhältlich sein.

Noch schneller ist der AL1715ms (17 Zoll), der es auf eine Reaktionszeit von 12 ms schafft. Sein Kontrastverhältnis gibt Acer mit 450:1 an, die Bildhelligkeit soll bei 270 cd/qm liegen, der Blickwinkel bei 150 bzw. 130 Grad. Auch dieses Gerät soll bereits im Handel erhältlich sein, der Preis bei 279,- Euro liegen.

Mit einem DVI-Eingang wartet hingegen das 17-Zoll-LCD AL1715msd auf, das ebenfalls eine Reaktionszeit von 12 ms erreicht. Das Kontrastverhältnis liegt bei 450:1, die Bildhelligkeit bei 270 cd/qm. Zudem soll sich das Gerät wie auch der AL1715ms durch einen geringen Energieverbrauch von 40 Watt auszeichnen, während die anderen beiden 17-Zoll-Modelle auf 45 bzw. 51 Watt kommen. Der AL1715msd soll 299,- Euro kosten und ebenfalls ab sofort zu haben sein.

Auf eine Bilddiagonale von 19 Zoll kommt der AL1914ms. Das TFT verfügt über ein MVA-Panel, bietet eine Reaktionszeit von 12 ms und erreicht ein Kontrastverhältnis von 500:1. Die Bildhelligkeit gibt der Hersteller mit 250 cd/qm an, der Stromverbrauch soll bei 60 Watt liegen. Den Blickwinkel gibt Acer mit 140 Grad in beiden Richtungen an, einen DVI-Eingang besitzt das Display nicht. Das Gerät ist für 379,- Euro ebenfalls ab sofort erhältlich.


eye home zur Startseite
Edlin 08. Jan 2005

Wer kauft für einen drei Jahre alten Rechner einen TFT-Monitor? Wenn schon eine...

bodybag 21. Dez 2004

Im Wettbewerb ist es aber so, dass halt keiner der erste sein will. Würden alle nur DVI...

atglaeser 21. Dez 2004

Also, das ist sicherlich ein Mißverständnis! Mit einem Blickwinkel von nur 140°, 12ms...

MuhGNU 20. Dez 2004

Weil es nocht zahlreiche Rechner mit Analog-only Karten gibt? Weil bestimmte DVI-in und...

Freefly 20. Dez 2004

Vorallem im Business-Umfeld wird nicht überall DVI gebraucht. HIer wirden natürlich noch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH, Karlsruhe
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. für 4,99€ statt 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  2. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  3. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  4. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  5. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  6. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  7. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  8. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  9. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  10. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Re: Wozu? Ich kann zur Arbeit laufen!

    DetlevCM | 11:42

  2. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Algo | 11:41

  3. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Seroy | 11:37

  4. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    misfit | 11:34

  5. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    Seroy | 11:31


  1. 11:55

  2. 19:40

  3. 14:41

  4. 13:45

  5. 13:27

  6. 09:03

  7. 17:10

  8. 16:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel