• IT-Karriere:
  • Services:

Gimp 2.2 veröffentlicht

Zahlreiche neuen Funktionen für die freie Bildbearbeitung

Mit Gimp 2.2 wurde jetzt eine neue stabile Serie der freien Bildbearbeitung Gimp veröffentlicht. Die neue Version ist vollständig abwärtskompatibel zu Gimp 2.0, d.h. Plug-Ins und Scripte, die für die Version 2.0 geschrieben wurden, sollten auch unter Gimp 2.2 funktionieren, dennoch enthält die Version 2.2 zahlreiche Neuerungen, insbesondere auch, was die Plug-Ins betrifft.

Artikel veröffentlicht am ,

Zahlreiche Transformationswerkzeuge verfügen nun über eine Vorschaufunktion, dies gilt auch für zahlreiche Plug-Ins, die bislang keine Vorschau besaßen. Hinzu kommen zahlreiche Änderungen in der Benutzerführung, verbessertes Layout von Dialogen, die den "GNOME Human Interface Guidelines" folgen.

Stellenmarkt
  1. Schock GmbH, Regen
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Zudem soll Gimp nun besser per Drag-and-Drop mit anderen Applikationen zusammenarbeiten, insbesondere der Datenaustasch per Copy-and-Paste mit OpenOffice.org und AbiWord wurde verbessert. Auch die Dateidialoge wurden überarbeitet und zeigen nun Vorschaubilder, generiert aus eingebetteten EXIF-Daten.

Gimp 2.2.0 mit interaktiver Vorschau
Gimp 2.2.0 mit interaktiver Vorschau

Separat geliefert wird ein neuer Script-Interpreter namens Tiny-Fu, der später evtl. das bisher verwendete Script-Fu ersetzen soll. Ein neuer Editor erlaubt es, Tastenkürzel für beliebige Aktionen zu definieren.

Auch einige neue Plug-Ins wurden integriert, darunter Cartoon, Neon, Photocopy und Softglow. Neu sind auch die Plug-Ins Retinex zur Farbnormalisierung und ein Plug-In zum Laden und Speichern von RAW-Dateien. Deutliche Verbesserungen erfuhr der SVG-Import bereits mit Gimp 2.1.3 und auch die Trennung von Logik-Kern und GUI wurde weiter vorangetrieben. So ist es nun möglich, Gimp von der Konsole aus zu nutzen, ohne dass die GUI-Bibliothek GTK+ benötigt wird. Auch die Unterstützung von drucksensitiven Eingabegeräten wurde verbessert.

In den nächsten Wochen sollen zudem aktualisierte Versionen von gimp-gap, gimp-freetype, gimp-plugin-template und wohl auch gimp-perl folgen. Zudem soll in Kürze mit Gimp 2.3 eine neue Entwicklerserie gestartet werden, die auf die stabile Version Gimp 2.4 hinausläuft.

Gimp 2.2.0 steht auf diversen Mirrors zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Captiva R53-852 Gaming PC Ryzen 9 32GB, 1TB SSD + 2TB HDD RTX 2080 Super 8GB für 2.526...
  2. (u. a. Spider-Man: Far From Home (4K) für 20,46€, The Punisher/Spider-Man: Homecoming - Best of...
  3. (u. a. Alles fürs Lernen zuhause)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1TB für 85,51€ (inkl. 11€ Direktabzug), Crucial P1 1TB PCIe für 96...

MS-Admin 26. Dez 2004

Lies sein Posting mal genauer. Auch OOo ist ihm abgestürzt. Damit liegt es kaum noch an...

MS-Admin 26. Dez 2004

Stundenlanges Arbeiten mit Gimp 2.0 unter Win2K ohne jemals einen Absturz zu erleben...

Mario 20. Dez 2004

Antwort von Jernej: Nun stimmt die Checksumme. Mario

der minister 20. Dez 2004

aha. ok, dann war es doch keine stable. habe mir das kleingedruckte nich durchgelesen.

MaX 20. Dez 2004

Um genau zu sein 2.0.6, aber die gab es nicht für Windows.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
    Galaxy Note 20 im Hands-on
    Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

    Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
    Ein Hands-on von Tobias Költzsch

    1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
    2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
    3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
    Die mit Abstand besten Desktop-APUs

    Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
    2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
    3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

      •  /