• IT-Karriere:
  • Services:

Kritik des Bundesrechnungshofes an "Virtuellem Arbeitsmarkt"

Falsche und fehlerhafte Suchergebnisse

Der Bundesrechnungshof hat der Online-Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit (BA) - dem "Virtuellen Arbeitsmarkt" - ein vernichtendes Zeugnis ausgestellt. Wie das Nachrichtenmagazin Focus berichtet, heißt es in der ersten Auswertung der Prüfergebnisse des Rechnungshofes, dass bis zu 44 Prozent der Suchabfragen falsch waren.

Artikel veröffentlicht am ,

Entweder fehle es bei den Suchabfragen dem Bundesrechungshof zufolge an der Eignung der Bewerber oder der Umsetzung ihrer Wünsche. Die Vermittlungschancen hätten sich durch die neuen Programme, die nicht einmal die BA-Mitarbeiter selbst "in gebotenem Umfang" benutzten, "nicht verbessert". "Bislang hat die BA 98 Millionen Euro für die Bereitstellung der Programme erbracht, aber keine deutliche Verbesserung der Qualität erreicht."

Stellenmarkt
  1. ARYZTA, Berlin
  2. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Ebenfalls monieren die Prüfer Focus zufolge "Defizite in Funktionstüchtigkeit und Benutzerfreundlichkeit" der Jobbörse. Es sei "nicht erkennbar", wie die BA den Nachweis führen wolle, dass das seit einem Jahr laufende Projekt 100.000 Arbeitslosmeldungen pro Jahr verhindere.

Der BA-Vorstand hat jetzt Gelegenheit, zu den Vorwürfen Stellung zu nehmen, bevor der Rechnungshof den Abschlussbericht schreibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Release 7. Mai)
  2. 14,49€

fischkuchen 21. Dez 2004

oder mal drakonische Strafen fürs Steuergeldverschwenden einführen, Extremitäten abhacken...

SelliStefan 21. Dez 2004

naja oder das alte system belassen und das geld gegen harz 4 eingesetzt!

fischkuchen 21. Dez 2004

Mir fällt zu sowas nur ein: Ich hätte gerne mal das Geld, das an einem Tag in DE...

sellistefan 20. Dez 2004

naja off topic wars aber wundern tut es mich nicht! bin wegen der arbeit umgezogen...

Joma65 20. Dez 2004

Man kann auch nicht z.B. alle Stellen eines Ortes (kleinere Städte)sich anzeigen lassen...


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
    Elektromobilität
    Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

    2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
    2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
    3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

    Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
    Google vs. Oracle
    Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

    Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner


        •  /