Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Elite Starfighter - Elite-Klon weckt Erinnerung

Niedrigpreisspiel von Peppergames lässt Atmosphäre entweichen

Die Programmierer David Braben und Ian Bell machten 1984 mit der Weltraumsimulation Elite erstmals den nicht nur Star-Trek-Fans bekannten Satz "Der Weltraum, unendliche Weiten..." am Heimcomputer erlebbar. Peppergames hat mit dem Niedrigpreisspiel Elite Starfighter nun versucht, das alte Spiel nachzubilden und will Elite-Veteranen am PC neue Abenteuer erleben lassen.

Elite Starfighter
Elite Starfighter
Wie David Brabens Meisterwerk aus 8-Bit-Zeiten kombiniert auch Elite Starfighter Weltraum-Action und Handelssimulation. Wie beim Ur-Elite startet man auch im Nachbau in einem unterbewaffneten und nur mit kleinem Laderaum ausgestatteten Handelsschiff der Cobra-Klasse, genauer gesagt einer Cobra MK4, während es im Ur-Elite nur die Cobra MK1 und MK3 gab. Mit dem Schiff gilt es nun erst einmal, auf der Raumstation im Orbit von Lave zu landen, um Waren zu kaufen und dann weiterzufliegen. Ein Intro oder eine Story gibt es nicht - das Handbuch gibt wenigstens ein paar Tipps zum Spiel, aber ist auch eher dürftig.

Anzeige

Elite Starfighter
Elite Starfighter
Schon beim ersten Landeanflug ist man verwundert, wie einfach das Andocken mit der Raumstation gelingt - bei Elite war es recht schwierig und ohne Landecomputer eine echte Herausforderung, da beim Anflug Geschwindigkeit und Rotation angepasst werden mussten. Andernfalls zerschellte man an der Station. Elite Starfighter ist da deutlich gnädiger - zu gnädig leider, denn es war uns möglich, bei voller Geschwindigkeit zu landen, selbst mit aktiviertem Nachbrenner (Taste J). Letzteres führte dazu, dass das Schiff außerhalb der Station kreiste und dennoch das Handelsmenü der Station eingeblendet wurde.

Elite Starfighter
Elite Starfighter
Wenigstens erklingt beim Landeanflug aber der Donauwalzer, der allerdings in Elite besser zu den ehrfurchtgebietenden Raumstationen passte. Dafür gibt es dann aber recht ordentlichen Funkverkehr zu belauschen, sei es von Polizeischiffen, die nach illegalen Gütern suchen, von anderen Händlern oder Piraten. Grafisch bietet Elite Starfighter natürlich deutlich mehr als das Urspiel, das nur Drahtgitter-Modelle aufwies.

Das Spiel muss sich aber heutzutage auch eher mit "X2 - Die Bedrohung" von Ego-Soft oder Freelancer von Microsoft messen - nur dass es sich bei diesen beiden um Vollpreisspiele handelt und ein Vergleich deshalb ungerecht wäre. Gut gelungen ist dem Team zwar die Planetendarstellung - die vom Design her an die alten Elite-Objekte angenäherten Raumstationen und Schiffe könnten aber deutlich aufwendigere Texturen und ein paar mehr Details vertragen.

Spieletest: Elite Starfighter - Elite-Klon weckt Erinnerung 

eye home zur Startseite
Orbiter 13. Sep 2005

Ich habe ein Problem mit Elite Starfighter. Ich bin zu einem Planeten geflogen und komme...

dosperado 24. Jan 2005

Einfach mal den Computer ausschalten, wenn man keine Ahnung hat.

teki 22. Dez 2004

so wie es aussieht in den screenshots is die grafik echt gut ... es wird ja auch ein pc...

Mitam 21. Dez 2004

Freeshadow, Kannst du eine Referenz geben? Ich habe unter Terminux nichst gefunden.

Tim Taylor 21. Dez 2004

So wie Roi schon sagte - man kann auch mal draussen bleiben, und zahlt dann auch nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. IT Services mpsna GmbH, Herten


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)

Folgen Sie uns
       


  1. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  2. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  3. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  4. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  5. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  6. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  7. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  8. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  9. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  10. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Bits und Byte

    sofries | 00:37

  2. Re: Wie konnte die Menschheit nur solange Überleben

    Hotohori | 00:29

  3. Frage

    flow77 | 00:27

  4. Re: Sinnfrage

    sneaker | 00:19

  5. Re: Wozu?

    Hotohori | 00:18


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel