Abo
  • Services:

JoWooD: Aufsichtsrat tritt geschlossen zurück

Hauptversammlung soll im Januar 2005 neuen Aufsichtsrat wählen

Der an der Wiener Börse notierte Spiele-Publisher JoWooD hat auf einen Schlag seinen kompletten Aufsichtsrat verloren. Nach dem Rücktritt des Aufsichtsratsmitglieds Dr. Michael Drexel vergangenen Montag sind nun auch die übrigen Aufsichtsratsmitglieder mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

Artikel veröffentlicht am ,

JoWooD tritt dabei Berichten entgegen, es sei zwischen Aufsichtsrat und führenden Aktionärsgruppen zu Meinungsverschiedenheiten über die Neuausrichtung des Unternehmens gekommen. Entsprechende Aussagen seien Einzelmeinungen von Aufsichtsratsmitgliedern, die weder von der Gesellschaft ausgingen noch mit dieser abgestimmt wurden, heißt es in einer Ad-hoc-Mitteilung.

Stellenmarkt
  1. BERA GmbH, Heilbronn
  2. SIGMA-Elektro GmbH, Neustadt an der Weinstraße

Die Gesellschaft stehe im guten Einvernehmen mit sämtlichen Aktionären, so JoWooD. Das Unternehmen räumt aber ein, dass trotz Restrukturierung die Internationalisierungsbestrebungen und Vertriebserfolge noch nicht im gewünschten Ausmaß erreicht wurden. Entsprechend sollen die neu zu berufenden Aufsichtsratsmitglieder nun Internationalität und Medienerfahrung mit sich bringen sowie bestehende Vertriebsdefizite rasch beseitigt werden.

Zur Neubesetzung des Aufsichtsrates soll voraussichtlich im Januar 2005 eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen werden.

Themenseiten:



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 12,49€
  2. 72,99€
  3. (aktuell u. a. Samsung 860 Evo 500-GB-SSD 119€, externer DVD-Brenner 25€, 2-TB-HDD extern 66€)

Baronbolla 20. Dez 2004

da muß ich dir wohl beistimmen! frechheit... leider.

blub 19. Dez 2004

Das lag bestimmt an Söldner. Wurde ja mal Zeit das dieses Verbrechen gegen die Zockerwelt...

moeter 19. Dez 2004

genau das ist mir ziemlich wayne. für gothic3 würde sich auch nen anderer publisher finden.

Ein Non-Gamer 18. Dez 2004

Typisch Gamer - keine Ahnung von der Welt aber als erster den Mund aufmachen :)

Ralea 18. Dez 2004

Wer keine Ahnung hat - einfach still sein :) danke


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

    •  /