Abo
  • Services:

BTX kommt langsam in Fahrt

Erster Dell-PC mit BTX-Mainboard

Langsam scheint der neue Formfaktor BTX, der den heute dominierenden ATX-Standard ersetzten soll, Fuß zu fassen. Nachdem entsprechende PCs bisher eher selten zu finden waren und BTX-Mainboards von Intel erst seit kurzem auch für Endkunden zu haben sind, bringt nun mit Dell der weltweit größte PC-Hersteller seinen ersten BTX-PC auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dimension 5000 basiert als erster Desktop-PC von Dell auf dem Formfaktor "Balanced Technology Extended", kurz BTX, der vor allem von Intel vorangetrieben wird. Das kompaktere BTX verspricht dank einer neuen Anordnung der Komponenten auf dem Mainboard eine besserer Be- und Entlüftung und somit leistungsfähigerere und dennoch leise PCs.

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  2. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Gaimersheim

Dell Dimension 5000
Dell Dimension 5000
Im Dimension 5000 stecken ein Pentium-4-Prozessor und Intels Chipsatz 915G, der PCI Express und bis zu 4 GByte Dual-Channel-DDR2-Speicher unterstützt. Zudem kann der Dimension 5000 mit zwei SATA-Festplatten bestückt werden, das Mainboard verfügt über 5.1-Kanal-Audio, einen 10/100-Netzwerk-Anschluss und beschert dem System sieben USB-2.0-Anschlüsse. Ein optionales 9-in-1-Kartenlesegerät lässt sich über einen speziellen internen USB-Port anschließen.

Erhältlich ist der Dell Dimension 5000 ab 529,- Euro mit einem Pentium 4 520 mit 2,8 GHz, Microsoft Windows XP Home Edition und 256 MByte Dual-Channel-DDR2-RAM. Hinzu kommen eine 80-GByte-Festplatte und ein 48x-CD-RW/DVD-ROM-Kombilaufwerk.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. ab 399€

5 jahre später 05. Sep 2009

jaja haben wir ja gesehen wie BTX in fahrt kam... ATX ist imemr noch standard hahahaha ;D

ATHLON 64 09. Sep 2005

Und Da muß ich voll und ganz zustimmen. Das ist wie mit den Prozesor Slot´s "umstellung...

Alex 27. Dez 2004

Du sprichst mir so sehr aus der Seele! Besonders Frauen wollen und können nicht einsehen...

Deamon 20. Dez 2004

... mein recht Herzlicher Dank an Clausius.Konstruktiver Beitrag. Nicht von ungefähr...

_Uzul_ 20. Dez 2004

komisch... meine 4-jährige nichte kann zwar noch kein auto fahren, sehrwohl aber schon...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /