Abo
  • Services:

phonostar erlaubt zeitgesteuerte Aufnahme von Internetradio

Aufnahmesoftware für Internetradio mit Timerfunktion

Die phonostar GmbH erweitert ihre kostenlose Abspielsoftware für Internetradio um eine Timerfunktion. Damit lassen sich Internetradio-Sendungen ähnlich wie bei ein einem Videorekorder zeitgesteuert aufzeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software kann auf unterschiedlichen Sendern für die Aufnahmen programmiert werden und auch regelmäßig wiederkehrende Sendungen lassen sich im täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Rhythmus aufnehmen. Nach erfolgter Aufnahme kann die Software den PC auch abschalten.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Zu den weiteren Neuerungen in der Version 1.5 des phonostar-Players zählt eine automatische Anpassung der Aufnahmelautstärke sowie die Unterbrechung der Aufnahme, wenn kein Tonsignal gesendet wird. Unter phonostar.de bietet das Unternehmen zudem Programmtipps zu interessanten Sendungen an, darunter Hörspiele, Konzerte und Musik-Specials.

Die kostenlose Software kann unter www.phonostar.de heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 12,99€
  3. 31,99€
  4. 33,49€

Internetradio 14. Jul 2006

Na zum Internetradio aufnehmen. Aber mittlerweile gibt es besserere Lösungen mit 13.000...

ripclaw666 09. Feb 2005

Hi, hab zufällig gelesen dass du dasselbe Problem hast. Hast du ne Lösung gefunden?

makarov 20. Dez 2004

Viel Spass bei der Nachtschicht :) bis morgen

makarov 20. Dez 2004

AMD 450Mhz mit 400 MB RAM, 100GB HDD - nach Start von dem Programm hängt der Compi und...

nico 20. Dez 2004

es schmiert leider öfters ab und hängt. ok, getestet auf einem 600mhz rechner, aber...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /