Abo
  • Services:

FCC will mehr Breitband-Internet im Flugzeug

Neue Frequenzen zur Luft-Boden-Kommunikation werden versteigert

Die für die Vergabe von Funk-Frequenzen in den USA verantwortliche Federal Communications Commission (FCC) will 4 MHz im Spektrum von 800 MHz versteigern, um so mehr Wettbewerb bei der Breitbandkommunikation zwischen Flugzeug und Boden zu ermöglichen. So sollen neue Angebote beispielsweise für einen breitbandigen Internetzugang im Flugzeug entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zur Versteigerung steht insgesamt ein Frequenzspektrum von 4 MHz, das sich mindestens zwei Lizenznehmer teilen sollen, um so für zusätzlichen Wettbewerb bei der Breitbandkommunikation zwischen Flugzeug und Boden zu sorgen. Ein einzelner Lizenznehmer darf maximal 3 MHz lizenzieren.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Balingen
  2. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg

Wie die Frequenzen genutzt werden sollen, bleibt den künftigen Lizenznehmern überlassen, denkbar seien hier beispielsweise Sprach- oder Datendienste sowie ein breitbandiger Internetzugang, so die FCC.

Zugleich räumte die FCC dem bisherigen Betreiber des 800-MHz-Spektrums zur Luft-Boden-Kommunikation, Verizon Airfone, eine um fünf Jahre verlängerte, aber nicht erneuerbare Lizenz ein.

Auch kündigte die FCC an, das Handy-Verbot in Flugzeugen zu lockern, allerdings haben hier auch die Federal Aviation Administration (FAA) und die Fluggesellschaften ein Wort mitzureden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

c.b. 18. Dez 2004

Mahlzeit... solange die Bordelektronik nicht über Windows-XP oder sowas gesteuert ist...

internetuser 18. Dez 2004

mmh... früher dürfte man nichtmal einen cd player im flieger benutzen weil das die...

123 17. Dez 2004

stimmt :-) leider ..

samy-delux 17. Dez 2004

LOL! Du scheinst ja auch einer zu sein, sonst hättest du hier keinen Kommentar abgeben...

123 17. Dez 2004

alles internetzombies .. überall ..


Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich wie ein Abstieg an, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /