Abo
  • Services:

AOpen bringt Würfel-PC mit Pentium-M

Kompakter Desktop-PC XC Cube EY855 mit i855GMEm-LFS-Board

AOpen hat nach der im November 2004 erfolgten Einführung des i855GMEm-LFS, einem Micro-ATX Desktop-Mainboard für den stromsparenden Intel-Pentium-M-Prozessor (479-Sockel), nun auch einen ganzen Barebone-PC auf Pentium-M-Basis vorgestellt. Der Hersteller verspricht eine geringe Lautstärke und einen ebenfalls geringen Stromverbrauch - was allerdings auch von den noch fehlenden Komponenten abhängen dürfte.

Artikel veröffentlicht am ,

XC Cube EY855
XC Cube EY855
Das in einem Aluminiumgehäuse untergebrachte Gerät verfügt über ein 275-Watt-Netzteil. Das Mainboard unterstützt Intel-Pentium-M-Prozessoren bis 2 GHz und maximal 2 GByte DDR333-Speicher. Geeignet ist das 24 x 24 cm große Board für Pentium-M-CPUs mit Banias- und Dothan-Kern mit 400-MHz-Systembus. Als Chipsatz kommt Intels 855GME/ICH4-M-Kombination zum Einsatz. Wem Intels für aufwendige 3D-Spiele eher ungeeignete Onboard-Grafik nicht ausreicht, kann über den AGP-4X-Steckplatz auch eine Grafikkarte nachrüsten. Weiterhin gibt es drei PCI-Steckplätze.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Das 855GMEm-LFS verfügt über einen IDE-Controller (ATA100), zwei Serial-ATA- Anschlüsse (Promise-Controller mit RAID 0 oder 1), sechs USB-2.0-Ports, einen Firewire-400-Anschluss (IEEE 1394), zweimal Gigabit-Ethernet (Dual Marvell Gigabit PCI LAN Chip) und einen Raumklang-Soundchip (Realtek AC'97) inkl. SPFIF-Ausgang.

XC Cube EY855
XC Cube EY855
Der AOpen-Würfel-PC soll vor allem auf Grund des eingesetzten Mobilprozessors deutlich stromsparender als herkömmliche Desktops sein. Während der Stromverbrauch eines Pentium-4-Prozessors mit Prescott-Kern bei bis zu 115 Watt (3,8 GHz) bzw. mit dem neuen E0-Stepping bei rund 90 Watt liegt, schafft es der Pentium M auf 21 Watt. Damit verbunden ist auch eine geringere Abwärme, was wiederum den Einsatz leiserer Kühler deutlich vereinfacht.

Der EY855 XC Cube ist mit einem CPU-Kühler ausgestattet, dessen Lüfter nach Herstellerangaben eine durchschnittliche Umdrehungsgeschwindigkeit von 2.000 Touren pro Minute bei einem Geräuschpegel zwischen 22-24 dB(A) aufweist.

Der XC Cube EY855 wird voraussichtlich ab Ende Dezember 2004 für rund 390,- Euro erhältlich sein. Prozessor, Speicher und Laufwerke sind nicht enthalten, nur das Gehäuse, das Netzteil und das Mainboard, was für ein Barebone üblich ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 0,00€

Uzzebutze 21. Dez 2004

Das System hat einfach mehr als genug Leistungsreserven falls man eine schnelle Grafik...

olli 20. Dez 2004

...wozu so viel Watt?? Macht doch nur Wärme und Krach und braucht man doch nicht...

Ulrich Hobelmann 19. Dez 2004

So ein Cube würde aber wieder gute 1500€+ kosten und eher nicht lüfterlos sein. Ich wäre...

stuberr 19. Dez 2004

Naja, langsam sollte doch ein G5 Cube drin sein. Die Nachfrage besteht ohnehin und die...

Mario 19. Dez 2004

... na, ´mal sehen... ich beurteile das Angebot ähnlich. Was anderes als ein Mac käme eh...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /