Abo
  • IT-Karriere:

Popfile droht das Aus

Welt: Universal will eigenes Downloadportal einstellen

Das Musikportal Popfile.de, das Universal Music im Jahr 2002 gestartet hat, steht vor dem Aus, das berichtet "Die Welt". Demnach soll Popfile zum Jahresende geschlossen werden. Universal setze künftig auf die Kooperation mit anderen Anbietern mit Musicload (T-Online) und iTunes (Apple).

Artikel veröffentlicht am ,

Die Welt beruft sich dabei auf Frank Briegmann, Chef von Universal Music. Popfile wurde noch von Briegmanns Vorgänger Tim Renner gestartet. Statt des eigenen Portals, auf dem fast ausschließlich Titel aus dem eigenen Hause zum Download angeboten wurden, wolle Briegmann die Kooperation mit anderen Online-Musik-Anbietern intensivieren, schreibt das Blatt.

Die registrierten Popfile-Nutzer sollen künftig mit einen Newsletter über neue Angebote von Universal auf anderen Download-Portalen informiert werden. Die Technik von Popfile soll aber nicht ganz beerdigt werden, die Plattform soll Markenartiklern für "exklusive und maßgescheiderte Universal-Downloads" angeboten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 3,99€
  3. (-87%) 4,99€
  4. 0,49€

Michael Bartels 19. Dez 2004

Klar ist Musik für alle da, aber Musik aufzunehmen, zu schreiben usw... kostet einen...

Martin 19. Dez 2004

Es ist vielleicht etwas verallgemeinernd, aber vielleicht hätte er "hättest du gar keine...

Martin 19. Dez 2004

Wie alt bist du eigentlich? 13?

Martin 19. Dez 2004

Schwachsinn. Es gibt kein Grundrecht auf Musik - und schon gar kein Grundrecht auf die...

Martin 19. Dez 2004

Schwache Ausrede. Man kriegt auf Amazon und Ebay CDs oft schon für viel weniger Geld.


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /