Abo
  • Services:

Abgespeckter Pentium 4 für Billig-PCs

Intel schließt Lücke zwischen Celeron D und Pentium 4

Offenbar damit der Handel Pentium-4-PCs noch etwas günstiger anbieten kann, hat Intel ohne viel Aufhebens zwei neue Prozessor-Modelle mit gestutztem Prescott-Kern eingeführt. Der Pentium 4 505 sowie der Pentium 515 kommen ohne HyperThreading und nur mit einem 533-MHz-Systembus aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl der Pentium 4 505 mit 2,66 GHz als auch der Pentium 4 515 mit 2,93 GHz verfügen aber weiterhin über den 1-MByte-Level-2-Cache der Pentium-4-Klasse mit Prescott-Kern. Damit dürften die beiden Prozessoren zwischen den Celeron-D-Modellen mit ebenfalls 533 MHz Systembus, aber nur 256 KByte Level-2-Cache sowie den nicht abgespeckten Pentium-4-Modellen mit Hyperthreading und 800-MHz-Systembus liegen. Händler können so weiter mit dem Pentium 4 werben, können aber die Systemkosten niedriger halten. Die Pentium-4-Modelle 505 und 515 sind für Intels aktuellen Sockel LGA775 gedacht.

Die beiden neuen Pentium-4-Modelle werden seitens Intel erstmals in einem Spezifikations-Update für den "Intel Pentium 4 Processor on 90 nm Process" (PDF-Datei) vom Dezember 2004 erwähnt. Auf Nachfrage bei Intel Deutschland wurde Golem.de bestätigt, dass man die Prozessoren nicht groß zu erwähnen gedenke, da sie voraussichtlich primär für PC-Hersteller gedacht seien - vor allem für über Discounter verkaufte Rechner dürften sich Pentium 4 505 und 515 anbieten. Im Einzelhandel dürften die Prozessoren damit vermutlich nur wenig Verbreitung finden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Jan 18. Jan 2005

von Chip.de: "Neuere Pentium-4-Prozessoren mit Taktfrequenzen zwischen 2,4 und 3,4 GHz...

:-) 21. Dez 2004

Wenn behauptet wird, es handle sich um mehrere vollwertige CPUs, der lügt natürlich. Es...

troll collect 20. Dez 2004

dann scho lieber das hier: https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0412/35095.html&wort...

123 20. Dez 2004

finde trotzdem dualcore die elegantere lösung

troll collect 20. Dez 2004

ich scheiß aufs aussehen...ich bin freak und kein casemoddig-kiddie...klar man braucht...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /