palmOne: Gewinn verzehnfacht

Umsatzwachstum von 39 Prozent im zweiten Quartal 2005

PalmOne konnte seinen Umsatz im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005 im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Mit einem Plus von 39 Prozent kommt palmOne nun auf einen Umsatz von 376,2 Millionen US-Dollar gegenüber 271,2 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal des vergangenen Jahres.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn für das zweite Quartal kletterte von 2,6 Millionen US-Dollar im Vorjahr auf 24,7 Millionen US-Dollar. Das operative Ergebnis lag bei 30,4 Millionen US-Dollar.

Palm-Chef Todd Bradley zeigte sich ob der Zahlen sehr zufrieden: "Das exzellente Umsatzwachstum und der zehnfach höhere operative Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal unterstreichen die Fortschritte bei der Umsetzung unserer Strategie." PalmOne hat im zweiten Quartal 2005 etwa 1,6 Millionen Geräte der Zire-, Tungsten- und Treo-Produktfamilie ausgeliefert. Insgesamt hat palmOne bis heute ungefähr 29 Millionen Geräte abgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pu 20. Jan 2005

Aha, jetzt weiss die Welt, wie man seinen Gewinn verzehnfacht: Man stellt einfach sein...

cgaWolf 21. Dez 2004

kann romanstein nur beipflichten, die Z72 cam ist... nicht sehr gut (und ich liebe meinen...

Marc 19. Dez 2004

Schade nur, dass Sony aus dem Palm-Geschäft, zumindest in Europa mehr oder weniger...

romanstein 19. Dez 2004

naja, man darf sich eben von der Pixelanzahl nicht täuschen lassen. Ob 300.000 oder 1,3...

Geek 19. Dez 2004

aber bei diesen kleinen Kameras darf nun auch nicht zu viel erwarten, oder?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. Jelly Scrolling: iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling
    Jelly Scrolling
    iPad mini 6 mit Wackelpudding-Scrolling

    Das neue iPad Mini 6 macht bei einigen Anwendern sichtbare Probleme. Beim Scrollen hinkt eine Bildschirmhälfte hinterher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /