Abo
  • Services:

palmOne: Gewinn verzehnfacht

Umsatzwachstum von 39 Prozent im zweiten Quartal 2005

PalmOne konnte seinen Umsatz im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2005 im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern. Mit einem Plus von 39 Prozent kommt palmOne nun auf einen Umsatz von 376,2 Millionen US-Dollar gegenüber 271,2 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal des vergangenen Jahres.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn für das zweite Quartal kletterte von 2,6 Millionen US-Dollar im Vorjahr auf 24,7 Millionen US-Dollar. Das operative Ergebnis lag bei 30,4 Millionen US-Dollar.

Palm-Chef Todd Bradley zeigte sich ob der Zahlen sehr zufrieden: "Das exzellente Umsatzwachstum und der zehnfach höhere operative Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal unterstreichen die Fortschritte bei der Umsetzung unserer Strategie." PalmOne hat im zweiten Quartal 2005 etwa 1,6 Millionen Geräte der Zire-, Tungsten- und Treo-Produktfamilie ausgeliefert. Insgesamt hat palmOne bis heute ungefähr 29 Millionen Geräte abgesetzt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. (u. a. Fractal Design Meshfy Light Tint 69,90€)

Pu 20. Jan 2005

Aha, jetzt weiss die Welt, wie man seinen Gewinn verzehnfacht: Man stellt einfach sein...

cgaWolf 21. Dez 2004

kann romanstein nur beipflichten, die Z72 cam ist... nicht sehr gut (und ich liebe meinen...

Marc 19. Dez 2004

Schade nur, dass Sony aus dem Palm-Geschäft, zumindest in Europa mehr oder weniger...

romanstein 19. Dez 2004

naja, man darf sich eben von der Pixelanzahl nicht täuschen lassen. Ob 300.000 oder 1,3...

Geek 19. Dez 2004

aber bei diesen kleinen Kameras darf nun auch nicht zu viel erwarten, oder?


Folgen Sie uns
       


HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019)

Das Nokia 210 ist ein 2,5G Featurephone.

HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019) Video aufrufen
Geforce GTX 1660 im Test: Für 230 Euro eine faire Sache
Geforce GTX 1660 im Test
Für 230 Euro eine faire Sache

Die Geforce GTX 1660 - ohne Ti am Ende - rechnet so flott wie AMDs Radeon RX 590 und kostet in etwa das Gleiche. Der klare Vorteil der Nvidia-Grafikkarte ist die drastisch geringere Leistungsaufnahme.

  1. EC2 G4 AWS nutzt Nvidias Tesla T4 für Inferencing-Cloud
  2. Nvidia Turing OBS unterstützt Encoder der Geforce RTX
  3. Geforce GTX 1660 Ti im Test Nvidia kann Turing auch günstig(er)

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

    •  /