Abo
  • Services:

GTA San Andreas: Für PC und Xbox ab Mitte 2005

Rockstar Games gab offiziellen Liefertermin auch für Europa an

Ab Mitte 2005 können auch PC- und Xbox-Nutzer den Action-Hit "Grand Theft Auto: San Andreas" spielen. Bisher ist Rockstar Games' jüngster Teil der GTA-Serie nur für PlayStation 2 erschienen, die Termine für die anderen Systeme waren noch nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1 (PS2)
Screenshot #1 (PS2)
Die von Rockstar North entwickelten PC- und Xbox-Versionen sollen in Europa ab 10. Juni 2005 ausgeliefert werden. Spieler in Nordamerika haben nur einen leichten Vorsprung, hier wurde GTA: San Andreas für den 7. Juni 2005 in Aussicht gestellt. Der zeitliche Abstand zwischen der PS2-Version und der später kommenden PC- sowie Xbox-Version dürfte Sony zu verdanken sein, da GTA: San Andreas so erst einmal das Interesse an der PS2-Konsole gesteigert hat. Diese verkauft sich derzeit so gut, dass etwa Sony Computer Entertainment of America per teurer Luftbrücke PS2-Ladungen von chinesischen Fabriken in die USA verfrachtet.

Mehr zu Grand Theft Auto: San Andreas findet sich in unserem Test der PlayStation-2-Version.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 264,00€
  2. ab 479€
  3. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  4. Für 150€ kaufen und 75€ sparen

mr x 26. Jun 2005

Deutschkurs kosten 3 Geld! lerne zuerst die deutsche Grammatik!

Deine Mudda 15. Jun 2005

LooooL...du kannst nicht mal Noob schreiben du Noob! OMG!!!

SvenWel 14. Jun 2005

jo :) kann ich nur zustimmen!!!

VATER MIT 43... 14. Jun 2005

Halt den Mund du nOOp! Wenn Deine Mama nur Geld für einen PC rüberschiebt, dein Problem...

grafik ingeneur 13. Jun 2005

ne aber musst zugeben die grafik von san andreas ist echt scheisse! die von vice city ist...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

      •  /