Abo
  • Services:

Internet Explorer trotz SP2 anfällig für Phishing-Attacken

Browser lässt sich fremde Inhalte unterschieben

Wieder einmal ist ein Problem in Microsofts Internet Explorer aufgetaucht, das Angreifern Phishing-Angriffe erlaubt. Durch einen Fehler im "DHTML Edit Active X Control" lassen sich dem Browser beliebige Webinhalte unterschieben, ohne dass der Nutzer dies merkt oder etwas dazutun muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Der von Greyheads entdeckte und dokumentierte Fehler tritt in der "execScript()"-Funktion auf und gefährdet auch Systeme mit Windows XP Service Pack 2. So lässt sich beliebiger Script-Code im Browser des Nutzers ausführen.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg (Home-Office möglich)

Greyheads bieten eine Demo zu der Sicherheitslücke an. Die Demo öffnet die Seite google.com im DHTML-Edit-Control und versucht, die Daten in "location.href" und "document.cookie" in einer Box anzuzeigen. Genauso gut könnten diese Daten aber auch an einen Angreifer übermittelt werden.

Betroffen von der Phishing-Lücke ist der Internet Explorer 6.0 und Microsoft Windows XP mit SP1 und SP2. Abhilfe schafft derzeit nur die maximale Erhöhung der Sicherheitsstufe für die Zone Internet, so dass ActiveX deaktiviert wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Beatles 09. Jan 2005

wieso? er hat doch recht.

olleschote 08. Jan 2005

Nur gut, daß du den totalen Durchblick hast! Gelle!! =S

X_FISH 26. Dez 2004

Perlen vor die Säue... Wer das Konzept hinter OSS nicht versteht oder verstehen will...

Santana 21. Dez 2004

Mal ne Frage: Wie ist das denn eigentlich wenn man Online Banking macht?? Überweisungen...

jessiB 17. Dez 2004

JessiB = JessiB Mariechen kenne ich nicht, wieviel mal denn noch Troll des Tages = Alex


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /