Abo
  • Services:
Anzeige

PCI-Express ab 2007 doppelt so schnell

5 statt 2,5 Gigatransfers pro Leitung geplant

Erst allmählich verdrängt bei Desktop-PCs der PCI-Express die älteren Standards PCI und AGP, und schon legt die PCI-SIG nach. Derzeit wird am ersten Entwurf einer neuen Spezifikation gearbeitet, mit der ab 2007 die Geschwindigkeit verdoppelt werden soll.

Wie die PCI Special Interest Group (PCI-SIG) heute bekannt gab, kontaktiert sie gerade die führenden Ingenieure, die PCI-Express entwickelt hatten. In der zweiten Hälfte des Jahres 2005 soll dann die neue Spezifikation für die zweite Generation des Bus-Systems vorliegen, mit ersten Produkten rechnet man 2007.

Anzeige

Die Notwendigkeit für eine noch schnellere Infrastruktur auf Mainboards ergibt sich derzeit vor allem im Server-Bereich. Hier ist AMDs Opteron nicht zuletzt durch die eigene Highspeed-Verbindung HyperTransport ein Erfolg. Ähnlich wie PCI-Express, USB oder 1394 (Firewire) arbeiten diese Verbindungen mit sehr hoch getakteten seriellen Leitungen, welche die Platinen billiger machen und leichter in ein Layout einzubinden sind.

Laut der aktuellen Spezifikation 1.0a für PCI-Express (PCIe) beträgt der effektive Takt pro Leitung 2,5 GHz. Dieser soll sich bis 2007 verdoppeln. Die PCI-SIG spricht hier von "5 Gigatransfers", da die elektrische Taktrate bei Verfahren wie DDR oder Intels Quad-Pumped-Bus für den Pentium 4 immer weniger wichtig wird. Ob eine ähnliche Technologie, bei der beide Flanken des Taktes genutzt werden, zum Einsatz kommt oder ob die Pulsweite beim neuen PCIe verringert wird, ist noch völlig unklar. Daher die Beschränkung auf die angepeilte Geschwindigkeit, ohne sich vorab auf ein Verfahren festzulegen.

Derzeit lässt die PCIe-Spezifikation maximal 32 Leitungen zu, so genannte Lanes. Damit lassen sich theoretisch 19,1 GByte pro Sekunde erzielen. Mit mehreren der seit Mitte 2004 erhältlichen Adapter für 10-Gigabit-Ethernet kann ein solches System schon ins Stocken geraten. Doch auch abseits schneller Server braucht der PC mehr Bandbreite, unter anderem getrieben durch hochauflösendes Fernsehen, dessen Daten unkomprimiert knapp 1,5 Gigabit pro Sekunde erreichen können.

So meint auch Ajay Bhatt, Chef-Entwickler der PCI-SIG: "Die neue Spezifikation für 5 Gigatransfers pro Sekunde wird den erforderlichen Leistungsschub für bandbreitenintensive Anwendungen wie Multimedia, Grafik in Kino-Qualität, Unternehmens-Server und Speichersysteme sowie Netzwerke mit mehreren Gigabit bereitstellen." [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
Du hast voll... 27. Sep 2005

ich hab das gleiche problem ich hab das spiel jetzt 5 oder 6 mal durch gezockt und ich...

Knarz23 20. Jan 2005

Wenn man sich dabei auch mal, die derzeitigen Zuwächse an Speicherbedarf anschaut, dann...

FX 19. Jan 2005

(Bill Gates, 1981) "640 KByte is all a program will ever need!" :>

Justin 14. Jan 2005

hi, ich hab schon überall nach einer lösung von Prince of Persia warrior within gesuch...

Jonny 17. Dez 2004

Laber keine Scheiße!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verve Consulting GmbH, Köln
  2. ARRI Media GmbH, München
  3. CSS Computer Software Service Franz Schneider GmbH, Heilbronn, Künzelsau
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Richtig so, FDP!

    teenriot* | 23:42

  2. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    FrankGallagher | 23:42

  3. Re: Also wieder nur umbauten

    Ach | 23:28

  4. Oneplus 5T 20¤ Gutschein Rabatt Code auf Zubehör

    hansixxxx | 23:20

  5. Staat und Wirtschaft

    Edelfried | 23:17


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel