Abo
  • Services:

InfoSpace kauft deutschen Handy-Spiele-Entwickler

elkware für 26 Millionen US-Dollar verkauft

Der amerikanische Klingelton-Anbieter InfoSpace übernimmt zum Januar 2005 den deutschen Handy-Spiele-Entwickler elkware. Entsprechende Verträge wurden heute unterzeichnet, der Kaufpreis liegt bei 26 Millionen US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

"Diese Übernahme ermöglicht uns, unser Spieleangebot auf Europa auszudehnen", erklärt Jim Voelker, Chairman und CEO von InfoSpace. Der deutsche Spielehersteller erzielte im dritten Quartal 2004 einen Umsatz von gut einer Million US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. H&H Datenverarbeitungs- und Beratungsgesellschaft, Berlin
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

InfoSpace hatte zuvor mit Iomo bereits einen britischen Handy-Spiel-Anbieter und mit Atlas Mobile in Amerika einen Spezialisten für mobile Multiplayer-Spiele übernommen.

Die elkware GmbH wurde 1994 gegründet und hat über 90 auf Java basierende (J2ME) Spiele im Angebot, die auf zahlreichen Endgeräten laufen, darunter "Anno 1503", "Sacred", "Port Royale 2", "X-Files", "Pamela Anderson - Exposed!" und demnächst Spiele auf Basis der US-Kult-Krimiserie "Miami Vice".

Zudem erhofft sich InfoSpace Zugang zu den Kunden- und Partnerschaftsbeziehungen zu internationalen Mobilfunkanbietern durch elkware, denn die Spiele von elkware sind in über zehn Ländern durch Kooperationen mit Mobilfunkanbietern wie Vodafone, O2, Orange, T-Mobile, Telefónica Móviles, 3, und TIM erhältlich. Außerdem sind Spiele von elkware in den aktuellen Handy-Modellen von Siemens vorinstalliert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 84,90€ (Vergleichspreis 93,90€)
  2. für 319€ statt 379,99€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: LCD050)
  3. 295,99€ (Vergleichspreis 335€) - Aktuell günstigste 2-TB-SSD!
  4. (u. a. SimCity 4 Deluxe Edition für 2,19€ und The Witcher 3 Wild Hunt für 13,49€)

Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /