Abo
  • Services:

Atheros: Einchip-802.11g-WLAN-Modul für Accesspoints

Atheros AR5006AP-G mit bis zu 108 MBit/s

Atheros hat eine komplett auf einem Chip untergebrachte 802.11g-WLAN-Lösung für Accesspoints vorgestellt. Der Atheros AR5006AP-G beinhaltet nicht nur den Netzwerkprozessor und den Media Access Controller, sondern auch das Funkmodul für 2,4 GHz.

Artikel veröffentlicht am ,

Das System soll bei Verwendung des G-Standards die übliche Brutto-Datentransferrate von nominell 54 MBit/s erreichen. Nicht standardkonforme Geschwindigkeiten, die vermutlich nur unter herstellergleichen Geräten erzielt werden können, sollen bei bis zu 108 MBit/s liegen.

Stellenmarkt
  1. Tupperware Deutschland GmbH, Frankfurt am Main
  2. Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft A/S & Co KG, Hamburg

Bislang waren bei Atheros die entsprechenden Lösungen auf zwei Chips untergebracht. Hersteller können mit der Ein-Chip-Lösung den Rest der Stückliste (BOM - bill-of-materials) um fast 20 Prozent senken.

Der AR5006AP-G enthält eine AES-Verschlüsselungs-Engine, die 802.11i und auch den Entwurf der 802.11e-Spezifikation unterstützt, die sich mit Quality of Service (QoS-Funktionen) vor allem für die Übertragung von Video- und Audiomaterial über Funknetzwerke beschäftigt.

Die Massenproduktion des Atheros AR5006AP-G soll im ersten Quartal 2004 beginnen. Der 10.000er-Preis soll unter 13,- US-Dollar liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 103,90€
  2. 399,00€ (Wert der Spiele rund 212,00€)
  3. ab 225€

idolf hattler 20. Okt 2005

Im supermarkt

Santalaus 16. Dez 2004

Wo kann ich Module damit kaufen? Schliesslich ist der seit gut einem 3/4 Jahr im Markt ;)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
    Fido-Sticks im Test
    Endlich schlechte Passwörter

    Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
    2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
    3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

    Security: Vernetzte Autos sicher machen
    Security
    Vernetzte Autos sicher machen

    Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
    2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
    3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

      •  /