Abo
  • Services:

Musikindustrie gegen eDonkey-Server und BitTorrent-Tracker

Deutscher eDonkey-Server nach Hinweis der IFPI abgeschaltet

Nachdem in den USA die Filmindustrie laut US-Medienberichten mittlerweile auch BiTtorrent-Tracker ins Visier nimmt, geht in Deutschland nun der Musikindustrieverband IFPI gegen Betreiber von eDonkey-Servern und BitTorrent-Trackern wegen angeblicher Urheberrechtsverletzungen vor. In einem Golem.de bekannten Fall wurde ein Server, auf dem die Lugdunum-Software (eMule/eDonkey) läuft, vom Hosting-Anbieter abgeschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegensatz zu herkömmlichen illegalen Download-Angeboten lagen auf dem besagten Server direkt keine Daten vor, die Systeme sorgen lediglich dafür, dass Verbindungen zwischen den an der Kommunikation beteiligten Clients zu Stande kommen. Die eigentlichen Inhalte passieren die Server nicht.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Dr. Hartmut Spiesecke, Sprecher der Deutsche Landesgruppe der IFPI, bestätigte gegenüber Golem.de ein gezieltes Vorgehen gegen entsprechende Server, man habe nicht nur Kazaa im Auge. Zuletzt hatte die IFPI im Oktober 2004 bekräftigt, auch gegen P2P-Netze wie eMule, eDonkey, BitTorrent, Bearshare, WinMX und andere vorgehen zu wollen.

Dabei setzt die IFPI auf eine Kooperation mit den Providern, die wie in dem vorliegenden Fall auf einen entsprechenden Hinweis reagiert haben. Die IFPI sieht bei den Serverbetreibern eine Mitverantwortung, wenn mit Hilfe der P2P-Systeme urheberrechtlich geschützte Materialien unerlaubt verteilt werden und somit gegen das Urheberrechte verstoßen wird. Ohne die von dem Server zur Verfügung gestellten "Listen" würden die an der Kommunikation beteiligten Partner nicht voneinander erfahren.

Spiesecke weist aber darauf hin, dass dieses Vorgehen nicht wirklich neu ist und schon seit geraumer Zeit praktiziert werde. Dabei gehe es in erster Linie darum, die entsprechenden Server aus dem Verkehr zu ziehen. Gerichtsentscheide zu dem Thema gebe es aber noch keine.

US-Medien berichten derweil über ein ähnliches Vorgehen der US-Filmwirtschaft (MPAA), die sich nun BitTorrent-Tracker vornimmt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

luckyfreddy 06. Apr 2005

Es ist schon ein Unterschied. Der Unterschied ist die Aufnahmeart: MC ist analog - MP3...

ToSp 26. Dez 2004

"Verbreitung von Fernseh- und Radiomitschnitten über Filesharing-Programme Der...

Pellkopf 20. Dez 2004

Also ich denke das man nicht immer alles auf Filesharrer schieben kann und darf. Ich...

tracker 19. Dez 2004

Hallo, ich habe noch nie soviel fertige leute gesehrn als bei phoren. Mit welcher...

tech one 19. Dez 2004

ich bin selbst Musikproduzent,und ich kanns nicht begreifen was die Musikindustrie...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /