Abo
  • Services:

Half-Life 2: Source und SDK überarbeitet

Kürzere Ladezeiten für Half-Life 2

Bei Valve scheint man vor Weihnachten noch die gröbsten Mängel aus Half-Life 2, der Source-Engine und dem SDK herausbekommen zu wollen. Auch Steam wurde überarbeitet - unter anderem soll der Offline-Modus nun besser funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Valve mitteilte, soll Steam nach dem automatischen Update schneller starten, Source-Mods nun in der Spieleliste auftauchen und das Erstellen von Backups weniger Probleme machen. Der Offline-Modus soll nun richtig funktionieren - auch wenn man sich über einen Monat nicht mit den Steam-Servern verbunden hat.

Stellenmarkt
  1. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf, Hamburg
  2. FLOCERT GmbH, Bonn

Dank Verbesserungen am Steam-Dateisystem soll Half-Life 2 jetzt auch schneller starten und die Wartezeiten zwischen den Leveln verkürzt sein - der Spielstart erschien uns allerdings bei einem kurzen Test nicht merklich beschleunigt worden zu sein.

Das ins Source SDK eingebaute vereinfachte Debugging für Mod-Entwickler soll die Entwicklung von Erweiterungen für Half-Life 2 & Co. beschleunigen. Entwickler müssen nun keine Konfigurationsdatei mehr in ihr Verzeichnis legen. Außerdem gibt es einen Registry-Key, der Mod-Entwicklern Aufschluss darüber gibt, wo die Steam-Installation auf einem PC zu finden ist: HKEY_CURRENT_USER\Software\Valve\Steam\SourceModInstallPath.

Kommentar:
Verbessert wurde im Grunde nur der Steam-Client, nicht der Steam-Dienst an sich. Weiterhin an Steam zu kritisieren ist die Notwendigkeit, sich überhaupt online anmelden zu müssen und dies nicht wie bei Windows XP auch telefonisch erledigen zu können sowie etwa Half-Life 2 nach dem Durchspielen nicht weiterverkaufen und Registrierungsschlüssel weitergeben zu können. Steam ist damit - trotz bequemer Update-Einspielung - leider immer noch ein gutes Beispiel dafür, wie man mit einem Rechteverwaltungssystem ehrliche Käufer vor den Kopf stößt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€ (versandkostenfrei)
  2. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  3. 54,99€
  4. 59,99€

Albott 27. Dez 2004

Bei mir funzt der Offline Modus auch nicht mehr!!! arrg!

armorduke 27. Dez 2004

You are a great man! Tank you, tank you, tank you, tank you, tank you, tank you...

Bogi 27. Dez 2004

Hier die Lösungen für Eurer Problem: http://www.cyberthug.de/?id=19839 Danach wird alles...

ApUNahassapemap... 23. Dez 2004

Wenn du nur nonstop-ballern willst dann solltest du vielleicht UT zocken aber lass blos...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
    Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
    Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

    Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
    2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
    3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

    Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
    Uploadfilter
    Voss stellt Existenz von Youtube infrage

    Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

    1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
    2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
    3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

      •  /