Abo
  • Services:

Apple sperrt RealNetworks wieder aus

Bericht: Unter neuem Firmware-Update versagt Harmony den Dienst

Mit seiner Software Harmony hatte RealNetworks dafür gesorgt, dass auch Musiktitel, die im eigenen Online-Shop verkauft werden, auf Apples iPod abgespielt werden können. Mit einem Firmware-Update schiebt Apple dem zunächst einen Riegel vor, berichtet unter anderem CNet.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple hatte bereits in einer ersten Reaktion auf die Veröffentlichung von Harmony angekündigt, dass die Software von RealNetworks wahrscheinlich mit dem nächsten Update der iPod-Software nicht mehr funktionieren werde - weder mit aktuellen noch mit künftigen iPods. Aus Sicht von Apple hat sich RealNetworks der Taktik und Ethik von Hackern bedient, "um in den iPod einzubrechen".

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. KMH-Kammann Metallbau GmbH, Bassum

RealNetworks erlaubt es mit seiner Software "Harmony", auch DRM-geschützte Titel auf dem iPod abzuspielen, die nicht in Apples iTunes-Store gekauft wurden und öffnet den iPod damit auch für andere Anbieter, während Apple die Plattform geschlossen hält. Selbst hält RealNetworks Harmony für eine vollkommen legale, unabhängig entwickelte Technik eines Drittanbieters. Diese sei ähnlich entstanden wie die ersten IBM-kompatiblen PCs von Compaq, als Compaq durch Reverse-Engineering das Design von IBMs PC nachgebaut hat.

Betroffen von dem Firmware-Update sind laut arstechnica iPod Mini und die iPods der vierten Generation, einschließlich iPod Photo und der U2 Special Edition.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€

moeter 16. Dez 2004

MPEG4/AAC ist im Prinzip ein offener Standard, muss aber auch lizensiert werden. Genau so...

stuberr 15. Dez 2004

Gutes thema, haste schon mal unter Windoof mit Quicktime "gearbeitet"? Eine Zumutung ist...

stuberr 15. Dez 2004

Apple war nicht immer so... es gab da mal so ne Geschichte mit dem "ersten" GUI beim PC...

buzz 15. Dez 2004

glaub du hast nicht ganz kapiert was er sagen wollte

Katsenkalamitaet 15. Dez 2004

Keineswegs. Ich zumindest hätte sogar applaudiert, wenn denen Sun oder M$ in die Karre...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /