Abo
  • IT-Karriere:

Kamera-Handy-Markt wächst um 200 Prozent

Sekundärer Fotomarkt hebt noch nicht ab

Der Kamera-Handy-Markt soll im Jahresvergleich 2003/2004 weltweit um 200 Prozent gewachsen sein. Nach einer Studie des US-Marktforschungsunternehmens In-Stat/MDR wurde dieses rasante Wachstum vor allem durch neue Modelle und verbesserte Bildqualität beschleunigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte sind innerhalb der letzten vier Jahre zum Mainstream-Produkt geworden, sagte In-Stat/MDR-Analyst Neil Strother. Es sei schwierig, jetzt überhaupt noch Handys zu finden, die keine Kamera beinhalten. Außer der Popularität der Kamera-Handys liegen die Hoffnungen jetzt auf einer Belebung des Fotoverarbeitungsmarktes wie der Belichtung und der Bildspeicherung und dem -versand. In-Stat/MDR rät den Carriern, diese Leistungen zu verbilligen, damit mehr Anwender sie nutzen.

Die Studie zeigt auch, dass sich in den USA die Konsumenten relativ schnell entsprechende Geräte zulegen - die Penetrationsrate wird mit 14 Prozent angegeben. Mit steigender Bildqualität würde auch das Volumen der verschickten Fotos ansteigen. Die Hersteller sollten dabei auf mehr Interoperabilität setzen, damit man leichter Bilder zwischen verschiedenen Handys und vor allem auch Netzen hin- und herschicken kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€
  2. 54,00€
  3. 19,99€ (Release am 1. August)
  4. 69,00€ (Bestpreis!)

Olaf 16. Dez 2004

Kann mir mal jemand erklären, warum die Profies diesen Spielkram mitmachen? Ich wette...

Polaroidianer 15. Dez 2004

Kaufstreik? Klar Du Schlaumeier, deshalb läuft's ja auch so gut in Deutschland. Vieleicht...

Schubidu 15. Dez 2004

Völliger Unsinn. Fotohandys sind halt bei den Verbrauchern beliebt. Ob es dir paßt oder...

Johnny Cache 15. Dez 2004

Stimmt, es ist ja so viel cooler, wenn man sein Handy beim Betriebsschutz abgeben darf...

GRiNSER 15. Dez 2004

"xpress on camera" gabs doch - aber das wurde von den kunden nicht akzeptiert - is ja...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /