Abo
  • Services:

Wurm tarnt sich als Weihnachtsgruß

Anti-Virenhersteller warnen vor Zafi.D bzw. W32.Erkez.D

Ein neuer auf den Namen "W32.Erkez.D" bzw. "Worm/Zafi.D" getaufter Wurm tarnt sich als Weihnachtsgruß und öffnet unter den Betriebssystemen Windows 95, 98, ME, NT, 2000 und XP sowie Windows Server 2003 eine Backdoor. Verbreitet wird der Virus wie üblich per E-Mail, aber auch über Peer-to-Peer-Netze.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Worm/Zafi.D" hat ein Größe von 11.745 Bytes und verbreitet sich mit Hilfe seiner eigenen SMTP-Engine und über Peer-to-Peer-(P2P-)Netzwerke. Im Windows-Systemverzeichnis legt der Wurm Dateien mit zufällig generierten Dateinamen und der Dateierweiterung .DLL an, in denen gefundene E-Mail-Adressen abgespeichert werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. EXEC Software Team GmbH, Ransbach-Baumbach

Der Wurm enthält eine Backdoor-Komponente, mit der er über den TCP Port 8181 kommuniziert, ist aber auch in der Lage, verschiedene Prozesse, z.B. Antiviren- oder Firewallprogamme sowie auch die Windows-System-Programme, Task Manager, Registry Editor und MS CONFIG, zu beenden. Er trägt sich auch in der Windows Registry unter anderem unter "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Wxp4" ein.

Die Absenderadresse wird gefälscht, der Betreff variiert und verspricht Weihnachtsgrüße in verschiedenen Sprachen, während die ursprüngliche Version ausschließlich in Ungarisch gehalten war.

Die meisten Virenscanner sollten, ausgestattet mit einem frischen Update, den Wurm bereits erkennen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

BibabuzzelWurm 24. Dez 2004

Frohe Weinachten wünscht der Bibabuzzelmann :)

Ich hier! 15. Dez 2004

Versteh ich jetzt nicht! Sowas gibt es doch. Soweit ich weiß erfüllt Windows doch all...

Antivirus 15. Dez 2004

Habe ich mich auch gerade gefragt. Und ich freue mich auf den Tag, an dem irgend so ein...

??? 15. Dez 2004

Wat soll das denn jetzt heißen? :-)

Herb 15. Dez 2004

"Ansonsten könnte man tatsächlich mal einen Virus schreiben der zum Beispiel...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /