Abo
  • IT-Karriere:

Winziger USB-Speicherstick von Lexar

Neuer Form-Faktor für USB-Sticks: Kaum größer als ein USB-Stecker

Die ohnehin schon recht kleinen USB-Sticks hat Lexar noch einmal verkleinert. Das Außenmaß des Speichersticks von Lexar baut auf dem USB-Type-A-Stecker auf und ist 12 Millimeter breit, 4,5 Millimeter hoch und 31,75 Millimeter lang.

Artikel veröffentlicht am ,

Vom Volumen her ist der neue USB-Stick damit nicht viel größer als eine SD- Speicherkarte. Das Metallgehäuse des Gerätes soll ihn auch vor Umwelteinflüssen der etwas ruppigeren Art schützen.

Lexar-Stick im Vergleich mit einem Penny (19,05 mm Durchmesser)
Lexar-Stick im Vergleich mit einem Penny (19,05 mm Durchmesser)
Stellenmarkt
  1. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Die auf diesem Formfaktor aufbauenden Produkte (Lexar USB FlashCard) soll es in USB-1.1-Versionen mit 16, 32 und 64 MByte geben, USB-2.0-Varianten mit 64, 128, 256, 512 MByte sowie 1 GByte. Die Geräte sollen nicht nur als portables Speichermedium für Rechner, sondern beispielsweise auch in Digitalkameras, Handys und PDAs Verwendung finden.

Preise der Anfang 2005 erscheinenden Mini-USB-Sticks sind noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung
  2. 245,90€
  3. 72,99€ (Release am 19. September)
  4. 157,90€ + Versand

Heb 16. Dez 2004

Hae? die Pretec gibts von 64MB bis 1GB, USB 2.0 Wo ist Dein Problem?

whitesource 16. Dez 2004

/ |\____\ \ || / | | | |\____/ || / \|_|_|/ | __...

whitesource 16. Dez 2004

~ws~ meint auch noch: das beibehalten von Tabulatoren und B l a n c s hat GOLEM ECHT...

whitesource 16. Dez 2004

FLAME TROLL TROLL FLAME... ABER ICH TROLL BESSER... NÖ ! FLAME FLAME... ABER DU KANNST...

whitesource 16. Dez 2004

JAAAAA JAAAAAAAA JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Heb du Pflaume, DANGÄ...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

      •  /