Abo
  • Services:

Eye-Q - 40-Zoll-TFT für Videowände

Großes Display mit schlankem Gehäuserahmen

Mit dem "X3-40 slim" nimmt Eye-Q ein TFT-Display mit 40-Zoll-Diagonale ins Programm, das in einem Gehäuse mit schmalem Rahmen steckt. Das Gerät soll sich dadurch besonders zum Aufbau von Mehrschirmlösungen eignen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 40-Zoll-Modell ist ab sofort lieferbar, eine kleine Version mit 29-Zoll-Diagonale soll Anfang 2005 folgen. Das Gerät verfügt in der Standardausführung über eine hoch entspiegelte, 4 mm starke Schutzglasscheibe. Optional kann auch ein stärkeres, schlagfestes Glas eingebaut werden, um das hochwertige Innenleben des Monitors vor beabsichtigten oder unbeabsichtigten Stößen zu schützen.

Eye-Q X3-40 slim
Eye-Q X3-40 slim
Stellenmarkt
  1. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  2. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg

Das Display verfügt über einen D-Sub-, BNC-, DVI-, FBAS- und S-Video-Eingang sowie eine RS232-Schnittstelle. Es erreicht ein Kontrastverhältnis von 600:1, die Helligkeit liegt bei 500 cd/qm. Die Reaktionszeit gibt der Hersteller mit 22 Millisekunden an, die empfohlene Auflösung liegt bei 1.280 x 768 Pixeln (W-XGA) im 15:9-Format.

Vier der großen Displays mit SVA-Panel ergeben eine Monitorwand mit einer Bilddiagonale von über 2 Metern. Der Blickwinkel soll horizontal und vertikal 170 Grad betragen. Der Stromverbrauch soll bei maximal 129 Watt, im Stand-by-Modus bei 5 Watt liegen.

Das Eye-Q X3-40 slim wiegt 36 kg, misst 936 x 720 x 118 mm und ist mit einer Garantie von drei Jahren für 7.998,- Euro ab sofort zu haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Katsenkalamitaet 14. Dez 2004

Mit Internetanschluß bist demnächst ohnehin Freiwild für die Jäger von der GEZ.

Katsenkalamitaet 14. Dez 2004

Ich dachte, die Redaktion finanziert sich durch das Verticken von Testexemplaren bei eBay?

Jens von der Heydt 14. Dez 2004

AdBlocker sind schon fein, aber hast Du auch dran gedacht, dass sich Golem durch Werbung...

Kai 14. Dez 2004

Das nütz5t Dir aber nichts. Du zahlst auch ab 2007, wenn der Rechner kein TV + Radio hat...

MB 14. Dez 2004

...dann hast du sicherlich auch im Auto kein Radio? Ciao MB


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

      •  /